Akson AG in Insolvenz – Vorläufiger Verwalter Wienberg führt Geschäftsbetrieb unverändert fort und prüft Möglichkeiten der Sanierung im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens

14.06.2010

hww wienberg wilhelm

Tröbitz, 11.06.2010. Die Akson Gruppe mit Sitz in Tröbitz hat für die Muttergesellschaft Akson AG sowie die zwei Töchterunternehmen Akson Logistik GmbH und TST Tröbitz System Technik GmbH Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter der drei Gesellschaften bestellte das Amtsgericht Cottbus Rechtsanwalt Rüdiger Wienberg, Partner der Insolvenzverwalterkanzlei hww wienberg wilhelm. Das vierte operativ tätige Tochterunternehmen der Akson Gruppe, die Akson S.L. Spezialtiefbau GmbH, ist von der Insolvenz nicht betroffen.

Wienberg hat sich vor Ort einen ersten Überblick über die Unternehmensgruppe verschafft. „Oberste Priorität haben Gespräche mit Gläubigern, insbesondere Banken, Kunden und Lieferanten. Mein Ziel ist es, die Liquiditätsprobleme in den Griff zu bekommen und den Geschäftsbetrieb fortzuführen. Parallel dazu werden bereits erste Gespräche geführt, die Anlass für einen vorsichtigen Optimismus geben, die Unternehmensgruppe im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens zu sanieren.“

Die rund 150 Arbeitnehmer in den drei Gesellschaften werden heute in einer Betriebsversammlung über die aktuelle Situation informiert. Lohnausfälle gibt es teilweise seit April. Wienberg bemüht sich nun bei der Bundesagentur für Arbeit um eine Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes.

Die Unternehmensgruppe ist in eine schwierige Lage geraten, weil die allgemeine konjunkturelle Krise die Geschäftsbereiche Stahlbau und Logistik getroffen hat.

Die Akson-Gruppe ist ein Dienstleister rund um Stahl und besteht aus vier operativen Gesellschaften. Die 2003 gegründete Akson AG ist die zentrale Vertriebs- und Verwaltungsholding für die Geschäftsbereiche Stahlbau, Logistik und Spezialtiefbau. Das Unternehmen bietet in allen Bereichen Komplettlösungen von der Planung und Herstellung bis hin zur Montage vor Ort. Im Bereich Stahlbau erstellt und liefert Akson Komponenten, Baugruppen und Konstruktionen für viele metallbearbeitende Bereiche wie Brückenbau, Wasser- und Schifffahrtsbau sowie den Tunnelbau. Der Umsatz liegt bei ca. 20 Millionen Euro. Sitz des Unternehmens ist der Industriepark in Tröbitz.

hww ist eine bundesweit tätige Kanzlei, die ausschließlich Insolvenz- und Zwangsverwaltungen übernimmt. Mit derzeit rund 330 Mitarbeitern, darunter über 60 Berufsträgern an 23 deutschen Standorten ist hww einer der Branchenführer im Bereich der Insolvenzverwaltung und Restrukturierung in Deutschland. 17 Rechtsanwälte von hww werden aktuell an 66 Insolvenzgerichten in Deutschland als Treuhänder und Verwalter bestellt. Darüber hinaus verfügt hww über ein internationales Netzwerk von renommierten Insolvenzspezialisten und damit über das Know-how, auch grenzüberschreitende Insolvenzverfahren effizient zu betreuen.

Ein Insolvenzplanverfahren ermöglicht die Sanierung eines insolventen Unternehmensträgers. Die Gläubiger werden in solchen Planverfahren trotz ihnen zugemuteter Verzichte immer noch besser gestellt als bei einer Zerschlagung. Der Gesetzgeber hatte dieses Sanierungsinstrument 1999 mit der InsO in Anlehnung an das amerikanische „Chapter-11“-Verfahren neu eingeführt.

Kontakt:

hww wienberg wilhelm

Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Berlin Bielefeld Bremen Chemnitz Dresden Düsseldorf Erfurt Frankfurt/M. Halle/S. Hamburg Hannover Ingolstadt Kassel Kiel Leipzig Lübeck München Nürnberg Potsdam Rostock Stuttgart Ulm Würzburg Amsterdam Barcelona Basel Budapest Bukarest Cayman Islands Delhi Hongkong Johannesburg London Mexiko-Stadt Moskau New York Paris Prag Rom São Paulo Stockholm Sydney Warschau Wien

Jana Beyer

Dipl.-Medienwirt (FH)

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0351 34085-0

Fax: 0351 34085-5

E-Mail: Jana.Beyer@hww.eu

www.hww.eu

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell