Allen & Overy berät BNP Paribas Personal Finance S.A. bei der Auflösung ihres Joint Ventures mit der Commerzbank AG

22.08.2017

Frankfurt am Main, 21. August 2017. Allen & Overy LLP hat die BNP Paribas Personal Finance S.A. umfassend bei der Beendigung ihres mit der Commerzbank AG bestehenden Joint Ventures, Commerz Finanz GmbH, beraten. Dabei wurde der Geschäftsbereich Banking von der Commerz Finanz GmbH auf die Commerzbank AG abgespalten und sämtliche noch von der Commerzbank AG gehaltenen Anteile an der Commerz Finanz GmbH auf die BNP Paribas Personal Finance S.A. übertragen.

Im Anschluss an die Abspaltung wird die Commerz Finanz GmbH grenzüberschreitend auf die BNP Paribas S.A. verschmolzen. Sie wird ihre Geschäfte unter „Consors Finanz“ als Teil der deutschen Zweigniederlassung der BNP Paribas S.A. weiterführen.

Allen & Overy hat die BNP Paribas Personal Finance nicht nur umfassend bei der Strukturierung und Verhandlung der Transaktion gesellschafts-, aufsichts-, arbeits- und steuerrechtlich begleitet, sondern auch das kartellrechtliche Freigabeverfahren mit der Europäischen Kommission geführt sowie zu den Themen IP, Datenschutz und Pensionen beraten.

Corporate-Partner Matthias Horn: „Wir freuen uns, dass wir der BNP Paribas Personal Finance S.A. als rechtlicher Berater von der Gründung dieses Joint Ventures mit der Dresdner Bank AG im Jahr 2001 über seine Fortführung mit der Commerzbank AG bis zur jetzigen Beendigung über mehr als 15 Jahre zur Seite stehen durften.“

Die Commerz Finanz GmbH gehört mit ca. 1.000 Mitarbeitern in Deutschland zu den führenden Anbietern am Consumer-Finance-Markt in Deutschland. Schwerpunkt der Bank ist die Vergabe von Konsumentenkrediten, insbesondere die Absatzfinanzierung im Einzel- und Autohandel sowie im E-Commerce. Die Commerz Finanz GmbH (ehemals Dresdner-Cetelem Kreditbank GmbH) entstand 2001 als Gemeinschaftsunternehmen der BNP Paribas Personal Finance S.A. und der Dresdener Bank AG. Im Jahr 2009 wurde das Joint Venture im Rahmen der Übernahme der Dresdner Bank mit der Commerzbank AG fortgesetzt. Das Team von Allen & Overy stand unter der Leitung des Frankfurter Partners Dr. Matthias Horn (Federführung, Corporate/M&A) und umfasste die Partner Jürgen Schindler (Kartellrecht, Brüssel), Dr. Heike Weber (Steuerrecht, Frankfurt), Dr. Jens Matthes (IP, Düsseldorf) und Jean-Claude Rivalland (Corporate/M&A, Paris), Counsel Dennis Kunschke (Aufsichtsrecht, Frankfurt), die Senior Associates Dr. Fabio Borggreve (Corporate/M&A), Dr. Sebastian Schulz (Arbeitsrecht), Peter Seidel (Steuerrecht, alle Frankfurt), Dr. Achim Schmid (Pensions), Miray Kavruk (IP) und Yukiko Hitzelberger-Kijima (Datenschutz, alle Düsseldorf) sowie die Associates Matthias Diegelmann (Corporate/M&A, Frankfurt) und Benjamin Geisel (Kartellrecht, Brüssel).

Auf rechtlicher Seite wurde die Transaktion in-house bei BNP Paribas Personal Finance S.A. von Dragana Radojevic (Head of M&A) und Vinciane Ribes (Senior Legal Counsel, beide BNP Paribas Personal Finance S.A.) begleitet.

Auf Seiten der Commerz Finanz GmbH war Mathias Droop (General Counsel) involviert.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell