Allen & Overy berät die Hapag-Lloyd AG bei der Finanzierung ihres Zusammenschlusses mit United Arab Shipping Company Limited

29.05.2017

Frankfurt am Main, 24. Mai 2017. Am heutigen Tag wurden sämtliche für den Zusammenschluss der Hapag-Lloyd AG und der United Arab Shipping Company Limited (UASC) nach dem Business Combination Agreement (BCA) erforderlichen Bedingungen erfüllt. Die für den Zusammenschluss der beiden Unternehmen erforderliche Handelsregistereintragung ist heute erfolgt. Allen & Overy LLP hat die Hapag-Lloyd Aktiengesellschaft in den Finanzierungsaspekten der Transaktion umfassend beraten.

Nachdem die Gesellschafter der UASC sämtliche Gesellschaftsanteile an der UASC im Wege der Sacheinlage in die Hapag-Lloyd AG eingebracht haben, wurde die Hapag-Lloyd AG heute als Alleingesellschafterin der UASC im Handelsregister des Dubai International Financial Centre (DIFC) eingetragen. Die Eintragung der im Zusammenhang mit der Transaktion beschlossenen Kapitalerhöhung der Hapag-Lloyd AG in Höhe von EUR 45.932.023,00 wurde heute im Handelsregister vorgenommen.

Nach erfolgter Eintragung werden die zwei Mehrheitsgesellschafter der UASC, Qatar Investment Authority durch ihre Tochter Qatar Holding LLC und der Public Investment Fund des Königreichs Saudi Arabiens, neue wesentliche Beteiligte der Hapag-Lloyd. Sie halten14,4 % bzw. 10,1 % der Aktien. Die weiteren UASC-Gesellschafter, Kuwait Investment Authority zugunsten des Staates Kuwait, der Iraqi Fund for External Development, die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain Mumtalakat Holding Company halten nach erfolgtem Zusammenschluss zusammen insgesamt 3,6 % der Aktien der Hapag-Lloyd AG.

Das Allen & Overy-Team stand unter der Leitung von Partner Thomas Neubaum und Counsel Bianca Engelmann, und umfasste darüber hinaus die Senior Associates Elke Funken-Hötzel, Dr. Alexander Schilling und David J. Schmidt (alle Frankfurt, alle Banking & Finance). Zum Team gehörten ebenfalls Partner Christian Saunders (Dubai) und Associate Kate Chapman (Doha/Katar, beide Banking & Finance).

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell