Alliander gewinnt mit CMS Ausschreibung für Elektroladesäulen in Berlin

23.01.2015

Berlin – Ein niederländisch-deutsches Konsortium aus The New Motion, Allego und der Alliander AG hat vom Land Berlin den Zuschlag für eine Konzession für die Aufstellung und den Betrieb von zunächst 220 Elektroauto-Ladesäulen erhalten. Vorausgegangen war eine langwierige Ausschreibung – Berlin hatte als erste deutsche Stadt in einem solchen Zusammenhang ein europaweites Ausschreibeverfahren gewählt, das bereits am 25. Oktober 2012 begonnen hatte. Um die Teilnahme hatten sich 28 Unternehmen bzw. Bieterkonsortien aus der ganzen Welt beworben. Mit sieben ausgewählten Bietern begann dann im Januar 2013 ein Dialogverfahren, in dem alle technischen und vertraglichen Details gemeinsam erarbeitet wurden.

Ein Team von CMS Deutschland unter der Federführung von Dr. Gerd Leutner hat das Bieterkonsortium umfassend rechtlich beraten. Die beteiligten Anwälte sind allesamt Mitglieder der CMS Initiative eMobilität (http://www.cms-hs.com/Branchen-Spezialgebiete/eMobilitat).

Der Netzbetreiber Alliander ist 3,1 Millionen Strom- und 2,6 Millionen Gasanschlüssen nach eigenen Angaben Marktführer in den Niederlanden. In Deutschland betreibt das Unternehmen lokale Strom- und Gasnetze sowie Straßenbeleuchtungen in Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Darüber hinaus führt das Tochterunternehmen Alliander Stadtlicht GmbH das gesamte Management der Ampelanlagen des Landes Berlin aus. Die Alliander-Tochter Allego realisiert und verwaltet Ladeinfrastrukturen mit dazugehörigen Serviceleistungen für elektrische Verkehrsmittel. Auch das 2009 gegründete niederländische Unternehmen The New Motion ist auf diesem Feld aktiv und bietet nach eigenen Angaben mit mehr als 12.000 Ladepunkten das größte europäische Ladenetz für E-Mobile mit der höchsten Nutzungsrate.

CMS Hasche Sigle

Dr. Gerd Leutner, Gesellschaftsrecht, Federführung Dr. Antje Becker-Boley, Energiewirtschaftsrecht Dr. Matthias Kuß, Vergaberecht

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell