Ashurst berät Bankenkonsortium bei Legal Due Diligence in Debitel-Übernahme durch Freenet

02.05.2008

Ashurst

Frankfurt / London, 2. Mai 2008 --- Die internationale Anwaltssozietät Ashurst LLP hat das Bankenkonsortium aus Lehman Brothers, J.P. Morgan, Deutsche Bank, Bayerische Hypo- und Vereinsbank, UBS und The Royal Bank of Scotland bei der Due Diligence im Zusammenhang mit der Debitel-Übernahme durch Freenet beraten. Freenet hatte die Debitel-Gruppe vor kurzem für über 1,6 Milliarden Euro vom Private-Equity-Investor Permira übernommen.

Das Ashurst-Team beriet vor allem in aktien- und kapitalmarktrechtlichen sowie anderen Verfahrensfragen und bestand aus den folgenden Anwälten:

Corporate, Frankfurt: Federführung: Reinhard Eyring (Partner) und Dr. Matthias Wiedenfels (Senior Associate)

Christina Liesenkötter, Thomas Feiler, Sören Kampmann, David Sänger (alle Associates)

International Finance, Frankfurt: Dr. Tom Beckerhoff (Partner), Dr. Bernd Egbers (Senior Associate)

Litigation, München: Dr. Karl Wach (Partner), Frank Meckes, (Senior Associate)

Informationen zu Ashurst LLP

Seit ihrer Gründung im Jahr 1822 hat sich Ashurst LLP zu einer der führenden internationalen Anwaltssozietäten im Wirtschafts- und Unternehmensrecht entwickelt. Die Kanzlei ist mit Büros in Brüssel, Dubai, Frankfurt, London, Madrid, Mailand, München, New York, Paris, Singapur, Stockholm, Tokio sowie einem Partnerbüro in Neu Delhi vertreten und beschäftigt weltweit insgesamt mehr als 700 Anwälte. In Deutschland ist Ashurst seit 1997 in Frankfurt sowie seit Mai 2001 auch in München aktiv und auf folgende Beratungsschwerpunkte spezialisiert:

Corporate: Private Equity, Kapitalmarktrecht, M&A, Restrukturierungen und Insolvenzen

International

Finance: Akquisitionsfinanzierungen, Anleihen, Credit-Linked-Notes, Asset-Backed-Securities, CDO's/CBO's/CLOs, Aufsichtsrecht, Investmentrecht, Derivate, Leasing

Real Estate: Immobilienakquisitionen und -veräußerungen, Sale- and Leasebacks, gewerbliches Mietrecht, Bauprojekte und -entwicklung

Commercial: Arbeitsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (IP), Medien- und Filmrecht, IT-Recht, Pharma- und Lebensmittelrecht, Wettbewerbs- und Kartellrecht, Vergaberecht, Umwelt- und Arbeitsschutzrecht sowie Bau- und Bauplanungsrecht, Infrastrukturprojekte, Sportrecht

Tax: Akquisitionsstrukturen, Finanzprodukte, Fondskonzepte

Litigation/

Arbitration: Streitfälle aus M&A- und Private Equity-Transaktionen, Börsengängen und Kapitalanlagen sowie aus Infrastrukturprojekten, Produkthaftung, grenzüberschreitende Gerichts- und Schiedsverfahren

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ashurst.com

Pressekontakt:

Citigate Dewe Rogerson

Steffen Rinas, Nancy Romeis

 

Tel. +49 (69) 90 500 120

Fax +49 (69) 90 500 102

 

E-Mail: steffen.rinas@citigatedr.de

 

 

Ashurst LLP und die mit ihr verbundenen Sozietäten firmieren unter dem Namen Ashurst. Ashurst LLP ist eine Partnerschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht. Sie ist eingetragen im Companies House für England und Wales unter der Nummer OC330252 und unterliegt unter anderem den Regeln der Solicitors Regulation Authority of England and Wales. Der Begriff "Partner" bezeichnet die Teilhaber von Ashurst LLP sowie deren Angestellte oder Berater mit entsprechendem Status und entsprechender Qualifikation. Weitere Informationen zu Ashurst LLP und den mit ihr verbundenen Sozietäten finden Sie unter www.ashurst.com.

Ashurst LLP und die mit ihr verbundenen Sozietäten sind mit Büros in Brüssel, Dubai, Frankfurt, London, Madrid, Mailand, München, Neu Delhi, New York, Paris, Singapur, Stockholm und Tokio vertreten.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell