Ashurst berät die STADA Arzneimittel AG beim Erwerb des russischen Pharmaunternehmens Nizhpharm – Vertragsverhandlungen erfolgreich abgeschlossen

07.01.2005

Ashurst

London/Frankfurt, 4. Januar 2005 --- Die internationale Anwaltssozietät Ashurst hat die STADA Arzneimittel AG bei der grenzüberschreitenden Akquisition von Nizhpharm OJSC, dem nach Umsatz viertgrößten russischen Pharmaunternehmen mit Sitz in Nischni Nowgorod, beraten. Die endgültigen Verträge konnten jetzt unterzeichnet werden, nachdem bereits am 8. November 2004 ein entsprechender Vorvertrag geschlossen worden war. STADA wird 97,5% der Anteile für einen Kaufpreis von insgesamt rund 107,7 Millionen US-Dollar, ca. 80 Millionen Euro, übernehmen. Verkäufer sind die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, das Management von Nizhpharm sowie weitere institutionelle und private Investoren. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die russischen Kartellbehörden.

Das Frankfurter Beratungsteam von Ashurst leitete Corporate Partner Andrew Edge. Bezüglich der kartellrechtlichen Implikationen wurde er von Senior Associate Gaby Günther-Eickstädt unter-stützt. Aus dem Londoner Büro von Ashurst war Corporate-Anwalt Sergei Ostrovsky mit der Transaktionsberatung befasst.

Im Zusammenhang mit russischem Recht wurde STADA von Alexander Zyuba und Mikhail Motritch von der Moskauer Kanzlei Monastyrsky, Zyuba, Stepanov & Partners unterstützt.

Der Verkäufer wurde von Rothschild als Financial Advisor sowie durch das Moskauer Büro von PriceWaterhouse Coopers Legal beraten.

Notiz für die Redaktion

Ashurst ist eine international tätige Anwaltssozietät mit Büros in Brüssel, Frankfurt, London, Madrid, Mailand, München, New York, Paris, Singapur, Tokio sowie einem Partnerbüro in Neu Delhi und weltweit insgesamt mehr als 800 Anwälten, darunter rund 160 Partner. Seit ihrer Gründung im Jahr 1822 hat sich die Sozietät zu einer der führenden internationalen Kanzleien im Wirtschafts- und Unternehmensrecht entwickelt. Ashurst ist auf die Beratungsbereiche M&A, Corporate und International Finance sowie Private Equity, Competition, Employment, IT/IP, Tax und Complex Litigation spezialisiert. In Deutschland beschäftigt die zu den international führenden Beratungsunternehmen für Wirtschafts- und Unternehmensrecht gehörende Sozietät ein Team von mehr als 70 qualifizierten Beratern, darunter 13 Partner. Ashurst ist seit 1997 in Frankfurt und seit Mai 2001 auch in München vertreten.

Zu den Mandanten zählen Allied Domecq, Bayerische Hypo- und Vereinsbank, BT, @Entertainment Inc., Bain Capital, Bell Atlantic Corporation, Candover, Chase Capital, Cinven, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Dresdner Bank, Dresdner Kleinwort Wasserstein, Imetal, IBM, IMG, Imperial Tobacco, Kingston Communications, Lehman Brothers, Liechtenstein Global Fund Management, Marubeni Corporation, Merrill Lynch, Millennium & Copthorne, Motorola, NM Rothschild & Sons, Nomura International, Oakhill Capital, Paribas International, RWE Trading, Skanska, Société Générale, Stada, Suez Industries, Sumitomo Finance International, Telecom Eireann, Texas Pacific, The Quaker Oats Company, Thuraya Satellite Communications, United News & Media and Videocon International.

Im Rahmen des Ashurst Deals Update herausgegebene Informationen über jüngst von Ashurst betreute Mandate sowie Presseinformationen über wichtige Transaktionen, bei denen Ashurst tätig geworden ist, können unter www.ashurst.com <http://www.ashursts.com/> abgerufen werden. Die Seiten "Recent Deals" befinden sich unter "What`s New" auf der Website.

Für weitere Informationen:

 

AshurstCharles Barker Corporate Communications

Gisela PierroStefan Barkhausen, Jeannette Bender

Tel. +49 (69) 97 11 28 75 Tel. +49 (69) 79 40 90 24

Fax +49 (69) 97 20 52 20Fax +49 (69) 70 777 90

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell