Ashurst berät IBU-tec advanced materials AG als Transaction Counsel bei innovativer Barkapitalerhöhung mit Vorabplatzierung an institutionelle Investoren

19.02.2021

18. Februar 2021

Ashurst hat als Transaction Counsel die IBU-tec advanced materials AG (IBU-tec) bei der Strukturierung und Durchführung einer Barkapitalerhöhung mit Vorabplatzierung an institutionelle Investoren beraten. Die Kapitalerhöhung erfolgt unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapitals durch Ausgabe von bis zu 750.000 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien der Gesellschaft. Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG begleitet die Kapitalerhöhung sowie die Vorabplatzierung als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner.

Ashurst beriet auch bei der innovativen Strukturierung der Kapitalerhöhung: Die Transaktion konnte durch Separierung des Angebots in eine Hauptaktionärstranche, hinsichtlich derer die Hauptaktionäre auf ihr Bezugsrecht verzichtet hatten, und eine Streubesitztranche unter EUR 8 Mio., zeit- und kosteneffizient auf Basis eines Wertpapierinformationsblatts durchgeführt werden. Die Durchführung der Transaktion erfolgt in zwei Schritten. Im Rahmen einer vorgeschalteten internationalen Privatplatzierung (Vorabplatzierung) wurden bereits Aktien der Gesellschaft, die das gesamte Volumen der Barkapitalerhöhung abdeckten, sowie weitere 250.000 Aktien aus dem Bestand des Hauptaktionärs erfolgreich an qualifizierte Anleger platziert. Das Volumen der Vorabplatzierung betrug EUR 34,0 Mio. Im Anschluss an die Vorabplatzierung erfolgt nunmehr nachgelagert das öffentliche Bezugsangebot an die Streubesitzaktionäre in Deutschland.

Eine effiziente Belieferung der qualifizierten Anleger im Rahmen der Vorabplatzierung konnte über eine Wertpapierleihe des Großaktionärs gewährleistet werden, welche nach Abschluss des Bezugsangebots zurückgeführt werden soll. Die Wertpapierleihe sieht ein Optionsrecht vor, dass Hauck & Aufhäuser in Höhe der Bezugsquote aus der Streubesitztranche anstelle von Aktien der Gesellschaft den entsprechenden Platzierungserlös an den Hauptaktionär zurückführen kann.

Der Nettoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung soll vorrangig für das weitere Wachstum der Gesellschaft verwendet werden, insbesondere für die Ausweitung der Produktionskapazitäten durch Investition in neue Produktionsanlagen und -linien. Ein geringerer Teil soll für Modernisierungsinvestitionen und die Rückzahlung eines Darlehens verwendet werden.

Das Ashurst-Team beriet unter Federführung der Partner Matthias von Oppen und Eric Stuart (US Wertpapierrecht). Das Team wurde unterstützt von Joanna Wilczynska-Gluch (Associate) und Melissa Bach (Transaction Counsel) (alle Corporate Transactions).

IBU-tec mit Sitz in Weimar entwickelt und produziert innovative Materialien für die Industrie. Die Produkte sind unter anderem wichtige Bestandteile von Batteriematerialien für die Elektromobilität und stationäre Energiespeicher sowie von Lösungen zur Luftreinigung, Ressourcenschonung oder Reduzierung von Plastikverpackungen. Die Gesellschaft ist im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell