Ausbau im Arbeitsrecht: Salans gewinnt eingespieltes Team von Beiten Burkhardt in Berlin

23.11.2009

Salans

Berlin, 19. November 2009

Die internationale Kanzlei Salans setzt das Wachstum im deutschen Markt durch den Ausbau ihrer arbeitsrechtlichen Praxis fort. Mit Wirkung zum 1. Dezember schließt sich ein achtköpfiges Team von Fachanwälten für Arbeitsrecht unter der Leitung des Berliner Beiten Burkhardt Partners Hendrik Muschal der Kanzlei an. Mit ihm wechseln die Partner Dr. Utz Andelewski, Dr. Marcus Longino und Carsten Brachmann sowie vier Associates.

Für Salans bedeuten die Neuzugänge eine weitere Stärkung sowohl des überregional etablierten Berliner Standorts als auch der integrierten Beratungspraxis in den Bereichen Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht/M&A, Restrukturierung, Finanzierung und Steuern. „Wir gewinnen deutlich an Kapazitäten für die Begleitung komplexer gesellschaftsrechtlicher und Restrukturierungsmandate auch in allen Aspekten des Arbeitsrechts“, sagt Andreas Ziegenhagen, Managing Partner von Salans in Deutschland. „Damit werden wir dem steigenden Bedarf an arbeitsrechtlicher Beratung in Folge der globalen Wirtschaftskrise gerecht und setzen zugleich den Ausbau der deutschen Praxis in Richtung eines echten Full-Service-Angebots konsequent fort.“

Hendrik Muschal (44), Carsten Brachmann (39) und Dr. Utz Andelewski (36) waren seit 2002 als Partner bei Beiten Burkhardt tätig. 2004 kam Dr. Marcus Longino (39) dazu. Hendrik Muschal und Carsten Brachmann hatten bereits zuvor in der von Hendrik Muschal mitbegründeten Arbeitsrechtsboutique Muschal & Wiese in Berlin zusammengearbeitet. Die Partner werden unterstützt durch die Associates Simon Böhnke, Dr. Markus Diepold, Matthias Stelzer und Dr. Veit Voßberg. Das Team hat sich über die Jahre mit einer zunehmend eigenständigen Praxis etabliert und berät bundesweit umfassend insbesondere börsennotierte Unternehmen im individuellen und kollektiven Arbeitsrecht. Besondere Expertise bringen die Neuzugänge auch in der Beratung grenzüberschreitender Mandate mit Bezug zu Russland, der Ukraine und China mit – Länder, in denen auch Salans traditionell stark aufgestellt ist.

Insgesamt hat sich Salans im laufenden Jahr damit um sechs Quereinsteiger auf Partnerebene verstärkt. Zum 1. Oktober war der Private-Equity-Spezialist Dr. Volker Junghanns in das Frankfurter Salans Büro gewechselt. Bereits im September verstärkte Tobias von Gostomski die Finanzierungspraxis in Frankfurt. Mit nunmehr 52 Anwälten, darunter 18 Partner, zählt das Berliner Salans Büro zu den größten Kanzleien der Hauptstadt. Das Frankfurter Büro ist seit der Gründung im Sommer 2008 auf 15 Anwälte gewachsen.

Hinweis für die Redaktion:

Salans ist eine internationale Full-Service-Kanzlei mit Standorten in Berlin, Frankfurt, Almaty, Baku, Barcelona, Bratislava, Budapest, Bukarest, Hongkong, Istanbul, Kiew, London, Madrid, Moskau, New York, Paris, Peking, Prag, Shanghai, St. Petersburg, Warschau. Seit der Gründung durch US-amerikanische und französische Anwälte 1978 in Paris ist Salans zu einer internationalen Sozietät mit mehr als 750 Rechtsanwälten und Steuerberatern gewachsen. 20 Nationalitäten und 30 Arbeitssprachen unterstreichen die internationale Ausrichtung bei der Beratung von Unternehmen, Banken, Versicherungs- und Fondsgesellschaften sowie öffentlichen Institutionen und vermögenden Privatpersonen. Zu den Beratungsschwerpunkten von Salans zählen das Bank- und Finanzrecht, Gesellschaftsrecht, Unternehmens(ver)käufe und Börsenrecht, Kartellrecht, Sanierung und Insolvenz, Steuerrecht, Immobilienrecht, Arbeitsrecht, Prozessführung sowie Health Care, IT-, Medien- und Telekommunikationsrecht. Weitere Informationen unter: www.salans.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell