BBL Bernsau Brockdorff: MIBUSA-Gruppe - Erfolgreicher Abschluss der Verkaufsverhandlungen in Sicht

09.10.2014

– Vorläufiger Insolvenzverwalter sieht sehr gute Zukunftschancen für das Unternehmen –

– Insolvenzgeld um einen Monat verlängert –

Rosbach, 08.10.2014 Der vorläufige Insolvenzverwalter der MIBUSAGruppe, Dr. Georg Bernsau von der bundesweit tätigen Insolvenzverwalterkanzlei BBL Bernsau Brockdorff, strebt den Verkauf des Unternehmens an. Die Suche nach einem geeigneten Investor steht jetzt vor einem baldigen erfolgreichen Abschluss.

„Wir führen intensive Verkaufsgespräche mit verschiedenen möglichen Investoren“, erklärt Rechtsanwalt Bernsau, „mit einem Interessenten sind die Verhandlungen bereits sehr weit gediehen.“ Bernsau rechnet mit abschließenden Ergebnissen der Verhandlungen innerhalb der nächsten vier Wochen.

Nachdem die MIBUSA-Gruppe im Juli 2014 Insolvenzantrag gestellt hatte, hatten Bernsau und sein Team umgehend mit der Ausarbeitung umfangreicher Sanierungspläne begonnen. Für alle neun betroffenen Gesellschaften führte das Team unter anderem eine sorgfältige Marktanalyse durch und überprüfte alle internen Arbeitsabläufe. Bernsau ist optimistisch, dass der Hersteller und Großhändler hochwertiger Lebensmittel nach Umsetzung der Restrukturierungsmaßnahmen zukunftsfähig und erfolgreich am Markt tätig sein wird. „MIBUSA ist ein im Kern gesundes Unternehmen, und die Nachfrage nach qualitätvollen Lebensmitteln gerade aus regionalem Bio-Anbau wächst“, erläutert Bernsau.

So halten auch Kunden und Lieferanten dem Unternehmen weiterhin die Treue. Der Geschäftsbetrieb läuft uneingeschränkt weiter. Darüber hinaus gelang es dem vorläufigen Insolvenzverwalter, den Bezug von Insolvenzgeld für alle rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch für den Oktober 2014 sicherzustellen.

Die MIBUSA-Gruppe mit rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, bestehend aus der MIBUSA AG als Holding und weiteren acht Gesellschaften, ist Großhändler und Produzent qualitativ hochwertiger und frischer Lebensmittel nach Möglichkeit vorwiegend aus regionalem Bio-Anbau. Alle Gesellschaften haben ihren Sitz in Rosbach auf dem Gelände des Rosbacher Brunnens. Unter einem Dach wurden hier verschiedene Gewerke handwerklicher Lebensmittelproduktion mit modernsten Standards für Lager, Kühlung und Hygiene in einen modernen Großhandels-Standort integriert.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell