Bernsau – Rieger - Lautenbach Insolvenzverwaltungen: Insolvenzverfahren über das Vermögen der Atlantis Freizeitpark GmbH (Amtsgericht Offenbach am Main, Az.: 8 IN 358/04)

19.12.2005

Bernsau – Rieger - Lautenbach Insolvenzverwaltungen

In meiner Eigenschaft als vom Amtsgericht Offenbach am Main bestellter Insolvenzverwalter

und Partner der auf das Insolvenzrecht spezialisierten Frankfurter Anwaltssozietät Bernsau-Rieger-Lautenbach teile ich mit, dass durch umfassende Umstrukturierungs- und Sanierungsmaßnahmen die Voraussetzung geschaffen werden konnten, um den über einen Zeitraum von 18 Monaten fortgeführten Geschäftsbetrieb an eine neue Betreibergesellschaft erfolgreich zu veräußern. Insgesamt konnten alle 106 Arbeitsplätze über die Insolvenzabwicklung durch diese Sanierung erhalten werden. Das Freizeitbad wurde seit Juni 2004 trotz Insolvenzverfahrens ohne nennenswerte Einbußen fortgeführt. Der Insolvenzverwalter hob in der letzten Betriebsversammlung in Obertshausen den überdurchschnittlichen Einsatz der Mitarbeiter ausdrücklich hervor, die sich in einer schwierigen Zeit gemeinsam für das Unternehmen eingesetzt und damit die Basis für die erfolgreiche Umsetzung des durch die Kanzlei Bernsau-Rieger-Lautenbach ausgearbeiteten Sanierungskonzeptes geschaffen haben.

 

 

Durch die Veräußerung des Freizeitbades konnte das Entstehen von erheblichen Masseverbindlichkeiten vermieden und die Befriedigungsaussichten der Gläubiger verbessert werden. Vorausgegangen waren der Übertragung langwierige Verhandlungen mit dem neuen Betreiber und der Stadt Obertshausen, die komplexe rechtliche Fragestellungen, insbesondere im Hinblick auf das zugunsten der Atlantis Freizeitpark GmbH Obertshausen eingeräumte Erbbaurecht und die insolvenzrechtliche Behandlung des vertraglich vereinbarten Heimfallrechtes beinhalteten.

 

 

Als Berater der Insolvenzverwalter bei der Transaktion waren Hemmerich Rechtsanwälte, Frankfurt am Main, eingeschaltet.

 

 

Frankfurt am Main, den 08.12.2005

 

gez. Götz Lautenbach

 

Rechtsanwalt als Insolvenzverwalter

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell