BGKS Gröpper Köpke Rechtsanwälte: EECH AG - Der Ex-Vorstand Michael Bode haftet auch wegen Kapitalanlagebetrug

03.09.2008

BGKS Gröpper Köpke Rechtsanwälte

Die Hamburger Kanzlei BGKS Gröpper Köpke erwirkt für ihre Mandanten jetzt auch über 100 Arrestbeschlüsse wegen Kapitalanlagebetrug gegen den zweiten EECH-Vorstand Michael Bode.

Hamburg, 02.09.2008 - Der Hamburger Rechtsanwaltskanzlei BGKS Gröpper Köpke ist es als erster Kanzlei gelungen, die Ansprüche geschädigter EECH-Anleger gegen ei-nen ehemaligen Vorstand der EECH European Energy Consult Holding AG (EECH AG), Herrn Michael Bode, über knapp 100 Arrestbeschlüsse zu sichern. Damit wurde nach Tarik Ersin Yoleri der zweite Vorstand der EECH AG von BGKS Gröpper Köpke Rechtsanwälte erfolgreich in Anspruch genommen. Die Gesamthöhe der Forderun-gen beträgt über eine Million Euro. Die Beschlüsse wurden mittlerweile zugestellt.

Die Arrestanträge wurden im Wesentlichen mit Schadensersatzansprüchen wegen Kapitalanlagebetrug (§ 264 a StGB) begründet. Rechtsanwalt Matthias Gröpper von BGKS Gröpper Köpke Rechtsanwälte: "Uns liegen mehrere Dokumente vor, die die Verstrickung von Herrn Michael Bode im Zusammenhang mit seiner Vorstandstätigkeit für die EECH AG in den Kapitalanlagebetrug vermuten lassen. Das hat das Landge-richt Hamburg überzeugt. Wegen der für unsere Mandanten höchst erfreulichen Ent-scheidungen gehen wir auch von einem positiven Ausgang der Hauptsacheverfah-ren gegen Herrn Bode. aus. Zudem prüft unsere Kanzlei Schadensersatzansprüche gegen die übrigen Beteiligten."

Die Rechtsanwälte Matthias Gröpper und Andreas Köpke hatten bereits vor mehre-ren Wochen als erste und bislang einzige Rechtsanwaltskanzlei in fünf Pilotverfahren vor dem Landgericht Hamburg Schadensersatzansprüche von geschädigten EECH-Anlegern gegen den EECH-Vorstand Tarik Ersin Yoleri durchgesetzt. In den Fällen hat-te das Landgericht ganz entscheidend auf die Haftung von Herrn Yoleri wegen Kapi-talanlagebetrug abgestellt. Es ist bundesweit eine der ganz wenigen Entscheidungen gegen Unternehmensverantwortliche wegen Kapitalanlagebetrug.

Rechtsanwalt Matthias Gröpper von der auf das Kapitalanlagerecht spezialisierten Hamburger Kanzlei BGKS Gröpper Köpke Rechtsanwälte vertritt seit 2005 geschädig-te EECH-Anleger. Neben vielen außergerichtlichen vergleichsweisen Erledigungen hat BGKS Gröpper Köpke Urteile gegen die EECH AG und den ehemaligen EECH-Vorstand Tarek Ersin Yoleri erwirkt und viele Ansprüche gegen Tarik Ersin Yoleri auf dem Arrestwege gesichert. Die Kanzlei vertritt in dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der EECH AG eine der größten Gläubigergruppen und Rechtsanwalt Gröpper wurde auf der Gläubigerversammlung einstimmig zur Vertretung der Interes-sen der Gläubigerversammlung in den Gläubigerausschuss berufen.

Ansprechpartner: Herr Rechtsanwalt Matthias Gröpper, Herr Rechtsanwalt Andreas Köpke

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell