BGP Insolvenzverwaltungen: H.N. Umweltholding GmbH stellt Insolvenzantrag

26.01.2012

Mehrheitsgesellschafter der ECOSOIL-Unternehmensgruppe soll im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens in Eigenverwaltung saniert werden / Dr. Jürgen Blersch als vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt Wiesbaden, 25. Januar 2012 – Die H.N. Umweltholding GmbH Wiesbaden, Mehrheitsgesellschafter der ECOSOIL-Unternehmensgruppe, hat beim Amtsgericht Wiesbaden Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Die Holdinggesellschaft folgt damit der ECOSOIL Holding GmbH, der ECOSOIL Nord-West GmbH und der ECOSOIL Ost GmbH, die kurz zuvor ebenfalls Insolvenzantrag gestellt hatten. Als vorläufigen Insolvenzverwalter für die H.N. Umweltholding bestellte das Gericht Dr. Jürgen Blersch (BGP Blersch Goetsch Partner Insolvenzverwaltungen), Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht in Wiesbaden. Wie Dr. Blersch mitteilt, soll die H.N. Umweltholding - ebenso wie die ECOSOILUnternehmensgruppe - im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens in Eigenverwaltung saniert werden. Hierzu wurde mit dem Rechtsanwalt Jörg Spies (Kanzlei PKL – Spies Keller Partnerschaft) ein renommierter Sanierungsfachmann als Interimsgeschäftsführer in die Geschäftsleitung der Gruppenunternehmen aufgenommen. Der Geschäftsbetrieb aller Unternehmen wird aktuell fortgeführt.

„Ziel ist es, die gesamte Unternehmensgruppe auf der Basis von Insolvenzplänen in Eigenverwaltung zu sanieren. Da es kein Insolvenzrecht für Konzerne gibt, muss für jede Gesellschaft ein eigener Insolvenzplan erstellt werden“, so Dr. Blersch. „Außerdem kann nur über das Institut der Eigenverwaltung eine einheitliche Leitung der Unternehmensgruppe auch in der Insolvenz sichergestellt werden.“ Derzeit wird mit Hochdruck an den bei Eröffnung des Verfahrens vorzulegenden Insolvenzplänen gearbeitet, die es ermöglichen sollen, die ECOSOIL-Gruppe in wenigen Monaten wieder aus dem Insolvenzverfahren zu entlassen.

Die Eröffnung des Verfahrens ist für Anfang März vorgesehen. Sollte es zu einem Insolvenzplanverfahren kommen, besteht nach Ansicht der Sanierungsexperten eine gute Chance, das Unternehmen in Eigenverwaltung zu entschulden und einen Großteil der 380 Arbeitsplätze der ECOSOIL-Gruppe zu erhalten. Auch die Gläubiger der Unternehmensgruppe sollen von einem Insolvenzplan, einem nach Meinung von Dr. Blersch immer noch zu selten genutzten Instrument der Insolvenzordnung, profitieren. Durch den Plan müssen Gläubiger im Vergleich zur Regelinsolvenz besser gestellt werden, damit deren Zustimmung erreicht werden kann.

Die Sozietät BGP Insolvenzverwaltungen mit ihren Standorten in Wiesbaden, Frankfurt am Main, Mainz, Mannheim und Bad Homburg ist Gründungsmitglied der INSOLGROUP, einer unabhängigen und bundesweiten Allianz von qualitätsorientierten Insolvenzverwalterkanzleien. Die INSOLGROUP und der Sanierungsexperte Jörg Spies arbeiteten bereits im Insolvenzverfahren der Peters Bildungsgruppe erfolgreich zusammen. Zwei Insolvenzplanverfahren konnten damals in Rekordzeit abgewickelt werden, die Gläubiger stimmten mit überwältigender Mehrheit für die vorgelegten Insolvenzpläne.

Dr. Jürgen Blersch
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Taunusstrasse 7a
65183 Wiesbaden
Tel.: +49 (0) 611 180 89 100
Fax: +49 (0) 611 180 89 189
E-Mail: mail@BGP-Insol.de

Stefan Sagner
Talk of Town. Wächter & Wächter
Lindwurmstr. 88
803367 München
Tel. 089 / 747 242 48
Fax 089 / 747 242 60
E-Mail: s.sagner@waechter-waechter.de

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell