Brinkmann & Partner: Trotz Insolvenzantrag - Betrieb der PACvision AG läuft vorerst weiter

13.11.2008

Brinkmann & Partner

Erhalt und nachhaltige Sanierung des Unternehmens angestrebt

Mönchengaldbach, 06.11.2008. Trotz des am 5.11. vom Vorstand der PACvision AG gestellten Insolvenzantrags läuft der Geschäftsbetrieb vorerst in vollem Umfang weiter. „Der Erhalt des Unternehmens mit seinen 18 Arbeitsplätzen an den Standorten in Mönchengladbach, Ottobrunn, Ludwigsburg und Bergheim bei Salzburg sowie dessen nachhaltige Sanierung stehen im Fokus unserer Anstrengungen. Dazu finden in den nächsten Tagen entscheidende Gespräche statt”, so der vom Amtsgericht Mönchengladbach bestellte, vorläufige Insolvenzverwalter Christian Krause von der Düsseldorfer Kanzlei „Brinkmann & Partner“. Seit Mittwoch ist der Fachanwalt für Insolvenz- / Arbeitsrecht und Sanierungsexperte vor Ort, um sich einen Überblick über die Lage des Betriebes zu verschaffen und den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren.

„Die ersten Gespräche mit Lieferanten und Gläubigern sind erfolgt und positiv verlaufen. Gegenwärtig sind wir dabei, die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes für die 18 an den vier Standorten beschäftigten Mitarbeitern zu sichern, um Einkommensausfälle zu vermeiden”, teilte Krause gestern mit. Und ergänzt: „Für die Kunden ändert sich nichts: Sie können weiterhin unbesorgt und uneingeschränkt der PACvision AG weiterhin Ihre Aufträge erteilen.

Der vorläufige Insolvenzverwalter hatte unmittelbar nach seiner Bestellung Kontakt mit Investoren aufgenommen, die an einer Weiterführung des Geschäftsbetriebes der PACvision AG großes Interesse bekundet hätten. Dieses Interesse müsse, so Krause, nunmehr geprüft werden. „Wir kämpfen darum, das renommierte Unternehmen für die Region und die Kunden zu erhalten und möglichst viele Arbeitsplätze zu sichern. Dafür benötigen wir aber die Unterstützung der Kunden und Gläubiger.” Der bereits in vielen ähnlich gelagerten Fällen erfolgreiche Sanierungs-Experte wird im Auftrag des Amtsgerichts Mönchengladbach bis Ende Dezember in einem Gutachten die Frage klären, welche Gründe für die Insolvenz vorliegen, ob das vorhandene Vermögen die Kosten des Verfahrens deckt und welche Perspektiven für die Fortführung des Unternehmens bestehen.

Die Sozietät „Brinkmann & Partner“ wurde 1980 gegründet und arbeitet heute bundesweit als Partnergesellschaft in 26 Niederlassungen mit rund 100 Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern (insgesamt rund 350 Mitarbeiter). Sie verbindet mit unternehmerischem Ansatz die Bereiche Insolvenzen, Restrukturierung und steuerliche Beratung zu einem interdisziplinären Konzept. Dadurch hat sich die Sozietät einen führenden Ruf bei der Restrukturierung von Unternehmen erworben und ist mit über 20 Verwaltern eine der größten deutschen Insolvenzverwalter-Kanzleien.

Bei evtl. Rückfragen steht Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung:

Christian Krause

Rechtsanwalt

Kanzlei Brinkmann & Partner

Cecilienallee 54/55

40474 Düsseldorf

Fon: 02 11 / 65 85 29 – 0

Fax: 02 11 / 65 85 29 – 29

E-mail: duesseldorf @brinkmann-partner.de

www.brinkmann-partner.de

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell