Brinkmann & Partner: Verkauf in Gold Meister Shops läuft vorerst weiter

04.05.2011

VORLÄUFIGER INSOLVENZVERWALTER DR. JAN MARKUS PLATHNER FÜHRT GESCHÄFTSBETRIEB BEI EHEMALS ZWEITGRÖßTER DEUTSCHER SCHMUCKKETTE NACH INSOLVENZANTRAG VORERST WEITER

- INSOLVENZGELDVORFINANZIERUNG FÜR ÜBER 700 MITARBEITER AN ÜBER 130 STANDORTEN AUF DEM WEG

- ERSTE GESPRÄCHE ÜBER SANIERUNGSKONZEPT

Hanau/Frankfurt am Main, 03. Mai 2011. Der Verkauf in den Shops der Gold Meister GmbH geht auch nach dem Insolvenzantrag für die ehemals mit rund 2,5 Mio. Kunden zweitgrößte deutsche Schmuckkette vorerst weiter. Dies teilte der vom Amtsgericht Hanau zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte Rechtsanwalt und Sanierungsexperte Dr. Jan Markus Plathner von der Kanzlei BRINKMANN & PARTNER heute mit.

Plathner und seine Kollegen der bundesweit tätigen Kanzlei haben mittlerweile in allen Shops eine erste Bestandsaufnahme gemacht und die notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet, damit der Geschäftsbetrieb trotz der zunächst angespannten Liquiditätssituation weiter gehen kann. „Die Mitarbeiter haben seit Mitte März keinen Lohn mehr bekommen, deshalb haben wir als eine der ersten Maßnahmen die Vorfinanzierung des ihnen zustehenden Insolvenzgeldes auf den Weg gebracht, damit wir weiter arbeiten können. Auch mit den Vermietern der Shops und Lieferanten werden wir in Kontakt treten“, so Plathner.

Zukunft nur mit neuen Investoren zu sichern

Zwischenzeitlich gab es auch bereits erste Gespräche über die weitere Stabilisierung und ein mögliches Sanierungskonzept für die Uhren- und Schmuckhandelsgruppe. „Wir müssen allerdings noch viele Hindernisse aus dem Weg räumen, bevor eine dauerhafte Lösung Gestalt annehmen kann“, betonte Plathner. „Inwieweit Sanierungschancen bestehen, kann zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.“ Klar sei, dass eine Erhaltung des Betriebs ohne neue Investoren nicht möglich ist. „Wesentliches Problem ist der kurze Insolvenzgeldvorfinanzierungszeitraum, innerhalb dessen wir die Sanierung stemmen und Interessenten finden müssen,“ so Plathner weiter.

Gold Meister nach starkem Wachstum von Wirtschaftskrise getroffen

Gold Meister steht für eine langjährige Erfolgsgeschichte in der deutschen Uhren- und Schmuckindustrie. Nach der Eröffnung des ersten Shops in 1987 nahm das Wachstum des Unternehmens mit seinem Shop-in-Shop-Konzept schnell Fahrt auf. 1992 konnte bereits der 100.ste Shop eröffnet werden. Die Idee, vornehmlich in Einkaufszentren und Warenhäusern mit hoher Publikumsfrequenz eigenentwickelte Uhren- und Schmuckmarken wie „Goldea“, GM Inspirit, GM Uhren, Magic Signs, Silbella, etc. genauso anzubieten wie angesagte Fremdmar2 ken, war zunächst sehr erfolgreich. Nachdem 2008 noch die 150.te Shoperöffnung gefeiert werden konnte, wurde der expansive Wachstumskurs des Unternehmens in der Folge durch die Auswirkungen der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise abrupt gebremst. Der danach einsetzende Umsatzeinbruch und der anhaltend hohe Liquiditätsbedarf zehrten die Substanz des Unternehmens auf, so dass es schließlich seinen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen konnte.

In der Unternehmenszentrale in Hanau sind über 50 Mitarbeiter beschäftigt, der Großteil der insgesamt über 700 Mitarbeiter arbeitet jedoch in den über die gesamte Bundesrepublik verteilten Shops.

Weitere Informationen:

Dr. Jan Markus Plathner ist seit über zehn Jahren als Insolvenzverwalter tätig und verfügt über große Erfahrung bei Unternehmenssanierungen in der Insolvenz. Zu seinen jüngsten Verfahren zählen der Maschinenbauer ROVEMA, die Hassia Redatron, die TrekStor GmbH & Co. KG, die Meffert-Gruppe, die Kulmbacher Spinnerei Gruppe sowie eine Reihe von Profi- Fußballvereinen (u.a. SV Darmstadt 98).

Die Sozietät BRINKMANN & PARTNER wurde 1980 gegründet und arbeitet heute bundesweit als Partnergesellschaft in 34 Niederlassungen mit 125 Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern (insgesamt rund 450 Mitarbeiter). Sie verbindet mit einem unternehmerischen Ansatz die Bereiche Insolvenzen, Restrukturierung und steuerliche Beratung zu einem interdisziplinären Konzept. Dadurch hat die Sozietät einen führenden Ruf bei der Restrukturierung von Unternehmen erworben und ist mit über 20 Verwaltern eine der größten deutschen Insolvenzverwalterkanzleien.

Kontaktdaten:

BRINKMANN & PARTNER
Dr. Jan Markus Plathner
Rechtsanwalt
Lyoner Straße 14
60528 Frankfurt
www.brinkmann-partner.de
Für Presseanfragen:
Sebastian Brunner
communications+consulting
Telefon: 0175/5604673
E-Mail: fsbrunner@aol.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell