BRINKMANN & PARTNER: VORLÄUFIGER INSOLVENZVERWALTER DR. JAN MARKUS PLATHNER WILL - BETRIEB FORTFÜHREN – INVESTORENPROZESS GESTARTET - INSOLVENZGELDVORFINANZIERUNG FÜR MITARBEITER AUF DEM WEG

22.05.2013

HEILBRONN/FRANKFURT AM MAIN, 21. MAI 2013.

Erster Hoffnungsschimmer für die insolvente Telefunken Semiconductors GmbH & Co. KG: Der vom Amtsgericht Heilbronn bestellte vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Jan Markus Plathner will den Betrieb zunächst fortführen und hat dazu jetzt auch einen strukturierten Transaktionsprozess eingeleitet, um neue Investoren für den Hersteller von Halbleitersystemen zu finden. Für die insgesamt rund 320 Mitarbeiter wurde die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes auf den Weg gebracht.

„Nach unserer ersten Bestandsaufnahme sehen wir eine realistische Möglichkeit für die Betriebsfortführung. Ob wir sie nützen können, hängt jedoch maßgeblich von den beiden Hauptkunden ab. Ein wichtiger Vertrag, der die Auslastung des Werkes bis September sichert, endet. Gespräche über eine Verlängerung laufen derzeit. Zuversicht gibt uns dabei, dass Telefunken Semiconductors sehr spezielle Halbleitersysteme herstellt, die nicht ohne weiteres substituierbar sind“, fasst der Sanierungsexperte Dr. Jan Markus Plathner in einer ersten Zwischenbilanz zusammen. Inwieweit eine Übertragung auf einen Investor möglich ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Plathner ist seit dem Insolvenzantrag des Unternehmens am 25. April mit einem Team von Spezialisten vor Ort, um den Betrieb zu stabilisieren und zusammen mit der Geschäftsführung die Weichen für die Zukunft zu stellen. Derzeit läuft der Geschäftsbetrieb weiter wie bisher.

Spezielles Knowhow für Halbleitersysteme für die Automobilindustrie Telefunken Semiconductors produziert mit über 300 Mitarbeitern am Traditionsstandort Heilbronn Halbleitersysteme, die vornehmlich im Bereich Automotive Verwendung finden. Hierfür werden, basierend auf verschiedenen Technologieplattformen, Silizium- Rohlinge (Wafer) nach Kundenspezifikationen zu integrierten Schaltkreisen (IC) verarbeitet. Daneben sind in einer Betriebsstätte in Hannover insgesamt 15 Mitarbeiter damit beschäftigt, innovative Schaltkreise zu entwickeln, die den Kunden für deren Anwendungen vorgeschlagen werden und im Erfolgsfall zu Fertigungsaufträgen führen.

Das Unternehmen geht auf die traditionsreiche, 1903 gegründete „Telefunken Gesellschaft für drahtlose Telegraphie mbH“ zurück. Begleitet von mehreren Umstrukturie2 rungen und Gesellschafterwechseln spezialisierte sich der Standort Heilbronn seit 1959 auf die Herstellung von Halbleitern und ähnlichen elektronischen Produkten. 2012 erwirtschaftete Telefunken Semiconductors einen Umsatz von 42,3 Mio. Euro. „Für die Sicherung des Standorts über September hinaus brauchen wir nach dem aktuellen Stand neue Investoren, die Liquidität zur Verfügung stellen. Wir können dabei auf schon bestehende Kontakte aufbauen. Wir wollen aber auch gezielt neue Interessenten ansprechen, die Telefunken Semiconductors gegebenenfalls auch mit Knowhow und neuen Vertriebskanälen weiterhelfen können“, macht Plathner deutlich.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell