Clifford Chance berät Weber Automotive bei erfolgreichem Verkauf der SaarOTEC im Wege eines Management-Buyouts

19.06.2020

18. Juni 2020 - Die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance hat das Automobil-Zulieferunternehmen Weber Automotive beim Verkauf der Beteiligung an der SaarOTEC Saarländische Oberflächenbearbeitung + Technik GmbH in St. Ingbert, Saarland, beraten. Neue Eigentümerin ist die ErMa-Tec GmbH, eine von der bisherigen SaarOTEC Geschäftsführerin Erika Schach und dem Prokuristen Martin Anstadt neu gegründete Gesellschaft.

Im Mai 2020 hatte die Familie Weber den Großteil der Weber Automotive Gruppe zurückgekauft. Für die nicht insolvente Tochter SaarOTEC strebte die Eigenverwaltung der Weber Automotive eine unabhängige Einzellösung an. Der Verkauf erfolgte nun im Rahmen eines Share Deals, bei dem die neuen Eigentümer die kompletten Anteile an dem Unternehmen übernehmen. Der Kaufvertrag steht unter diversen Bedingungen für Käufer und Verkäufer, das Closing wird noch im Juni erwartet. Der Gläubigerausschuss hat bereits zugestimmt.

SaarOTEC ist auf die industrielle Oberflächenbearbeitung von Teilen für die Automobilindustrie, vor allem von Getriebegehäusen, Lagertraversen, Zylinderköpfen und Kurbelgehäusen spezialisiert. Für die Komplettbearbeitung von kubischen Bauteilen gehört das Unternehmen zu den führenden Anbietern. SaarOTEC beschäftigt rund 250 Mitarbeiter.

Die Weber Automotive GmbH hatte im Juli 2019 Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. In diesem rechtlichen Rahmen konnte sich das Unternehmen bei laufendem Geschäftsbetrieb in Abstimmung mit den Gläubigern sanieren und neu aufstellen. Seither waren die Geschäftsführung und der Generalbevollmächtigte Martin Mucha aus der Kanzlei Grub Brugger unter Aufsicht und mit Unterstützung des gerichtlich bestellten Sachwalters Dr. Christian Gerloff aus der Kanzlei Gerloff Liebler auf der Suche nach Investoren. Die Familie Weber war bis 2016 Alleininhaber des Unternehmens, verkaufte damals die Mehrheit der Anteile an einen Finanzinvestor, und ist künftig wieder alleiniger Eigentümer der Weber Gruppe.

Clifford Chance hatte Weber Automotive bereits im Mai 2020 beim Verkauf des maßgeblichen Teils der Unternehmensgruppe an die langjährige Eigentümerfamilie Weber rechtlich beraten.

Weber Automotive fertigt mit mehr als 1.500 Mitarbeitern an sieben Produktionsstandorten Antriebskomponenten für Pkw, Nutzfahrzeuge und Freizeitmobile mit Fokus auf komplexe Motor- und Getriebekomponenten und der Montage kompletter Systeme für weltweit führende Automobil- und Nutzfahrzeughersteller sowie andere Zulieferer. Das Unternehmen erweitert derzeit sein Geschäftsmodell über den Automobilsektor hinaus und investiert in neue Antriebstechnologien wie Elektroantriebe, Brennstoffzellen und synthetische Kraftstoffe.

Das beratende Clifford Chance-Team für Weber Automotive stand unter Leitung der Partner Stefan Bruder (Corporate) und Dr. Stefan Sax (Restructuring, beide Frankfurt).

Das beratende Team von Grub Brugger umfasste neben Martin Mucha die Partner Dr. Michael Jilek, Manon Hotz, Dr. Volker Muschalle, Karl Sebastian Schäfer, Dr. Julius Beck und Dennis Lang sowie Dr. Tobias Rentschler und Senior Associate Stefan Vogel.

Auf Seiten des Sachwalters Dr. Christian Gerloff waren außerdem Christian Rogner und Christian Stoffler tätig.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell