Clifford Chance setzt sich erstmals feste Diversity-Ziele

15.07.2020

14. Juli 2020 - Die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance hat sich global und regional ambitionierte Zielvorgaben in Form fest definierter Quoten für mehr Vielfalt (Diversity) auch in Führungspositionen des Unternehmens gesetzt. Die Zielsetzungen betreffen sowohl eine deutliche Steigerung des Anteils von Frauen als auch von LGBT+-Personen und ethnischen Minderheiten in der Partnerschaft und allen leitenden Business Services-Funktionen. Ziel ist es, durch dieses klare Signal die Integration und Chancengleichheit in der Sozietät insgesamt voranzubringen.

Die sozietätsweiten Diversity-Ziele wurden im Rahmen einer globalen Inclusion & Diversity-Strategie der Kanzlei entwickelt, folgend den Maximen "change the rules, change the culture and change the lived experience". Die zusätzlichen und spezifisch für den Bedarf der weltweiten Standorte definierten regionalen Ziele sollen sicherstellen, dass die ambitionierte Initiative für Integration und Vielfalt in allen Büros des globalen Netzwerks von Clifford Chance gleichermaßen verankert wird.

Die neuen globalen Diversity-Ziele bei Clifford Chance im Überblick:

Mindestens 40 Prozent weibliche Partnerinnen und mindestens 40 Prozent männliche Partner bis 2030. Ausdehnung dieser Zielsetzung eines deutlich höheren Frauenanteils in Führungspositionen auf alle Karrierestufen und -wege der Sozietät bis 2025, also auch für Counsel, Associates und Leitungspositionen in den Business Services. Einführung eines Anteils von 3 Prozent LGBT+-Personen in der globalen Partnerschaft bis 2025.

Die neuen regionalen Diversity-Ziele im Überblick:

Kontinentaleuropa (inklusive Deutschland): Steigerung des aktuellen Anteils an Frauen in der Partnerschaft um 35 Prozent bis 2025 und um 100 Prozent bis 2030. Amerika: Steigerung des aktuellen Anteils an Frauen in der Partnerschaft um 35 Prozent bis 2025 und um 100 Prozent bis 2030. Speziell in den USA sollen zusätzlich ethnische Minderheiten bis 2025 15 Prozent der neuen Partnerinnen und Partner und 30 Prozent der Senior Associates und Senior Business Professionals ausmachen. Asien-Pazifik: Steigerung des aktuellen Anteils an Frauen in der Partnerschaft um 25 Prozent bis 2025 und um 60 Prozent bis 2030. Vereinigtes Königreich: Steigerung des aktuellen Anteils an Frauen in der Partnerschaft um 25 Prozent bis 2025 und um 60 Prozent bis 2030. Zusätzlich sollen ethnische Minderheiten bis 2025 15 Prozent der neu ernannten Partnerinnen und Partner und 30 Prozent der Senior Associates und Senior Business Professionals ausmachen. Naher Osten: Steigerung des Anteils an Frauen in der Partnerschaft auf 12,5 Prozent bis 2025 und auf 25 Prozent bis 2030.

Dr. Peter Dieners, Regional Managing Partner Deutschland bei Clifford Chance: "Wir wollen als globale Sozietät ein integratives und vielfältiges Arbeitsumfeld schaffen, das für uns selbst, für unsere Branche wie in unserer Arbeit mit unseren Mandanten wegweisend sein soll. In unseren starken europäischen Büros mit über 200 Partnerinnen und Partnern gehen wir dabei mit voran. Wir sind uns bewusst, dass Vielfalt und Chancengleichheit nicht überall bei uns gelebte Realität sind und wir hier noch viel zu tun haben. Es reicht nicht aus zu sagen: 'Wir diskriminieren niemanden.' Vielmehr müssen wir Integration aktiv leben und ein positives Umfeld für die Vielfalt unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schaffen. Dafür wollen wir mit den neuen globalen und regionalen Diversity-Zielen ein sichtbares Zeichen setzen, für unsere Sozietät und darüber hinaus."

Dr. Kerstin Kopp, Responsible Business-Partnerin bei Clifford Chance in Deutschland: "Gerade in schwierigen Zeiten zeigt sich, welche Werte ein Unternehmen ausmachen. Mit unseren konkret definierten Zielen für mehr Vielfalt und Integration machen wir in dieser schwierigen Zeit einen wichtigen Schritt, jetzt müssen konkrete Maßnahmen folgen, damit die Idee der Vielfalt in unseren Teams Früchte tragen kann. Dafür wollen wir bestehende Hemmnisse in allen Entwicklungsphasen und Bereichen weiter abbauen und gleiche Chancen und Aufstiegsmöglichkeiten für alle bieten. Nur so gewinnen wir auch die besten Nachwuchskräfte für uns und können als Sozietät noch stärker werden."

Tiernan Brady, Global Director of Inclusion bei Clifford Chance: "Vielfalt und Integration sind alles andere als Selbstläufer. Wenn wir als Sozietät und als Gesellschaft ohne Ausgrenzung leben und arbeiten wollen, müssen wir darauf hinarbeiten, uns ambitionierte Ziele setzen und bereits Erreichtes immer wieder hinterfragen und weiterdenken. Das gilt auch für unsere neuen Diversity-Ziele. Dahinter stehen gezielt entwickelte Programme und Initiativen rund um unsere umfassende Inclusion & Diversity-Strategie. In unserer Führung sollen sich die gesamte Sozietät und die Gesellschaft um uns herum widerspiegeln. Integration und Vielfalt sind Grundwerte unseres Handelns und Kernfaktoren für unseren wirtschaftlichen Erfolg – und damit die Zukunft für den Sektor Rechtsberatung."

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell