CMS berät erfolgreich bei der rechtlichen Strukturierung und Finanzierung des Offshore-Windparkprojekts „Veja Mate“

30.06.2015

Hamburg – Highland Group Holdings Ltd., Siemens Financial Services und Copenhagen Infrastructure II, ein von Copenhagen Infrastructure Partners verwalteter Fonds, haben die Finanzierung des Offshore-Windparkprojekts „Veja Mate“ mit einer Gesamtprojektinvestition in Höhe von 1,9Milliarden Euro erfolgreich arrangiert. Nach Fertigstellung wird der Offshore-Windpark „Veja Mate“ aus 67Windkraftanlagen des Herstellers Siemens mit einer Nennleistung von insgesamt 400Megawatt (MW) bestehen.

Der 95Kilometer nordwestlich von der Insel Borkum gelegene Windpark wird über das bereits vorhandene Offshore-Umspannwerk Borwin2 des Netzbetreibers TenneT an das Stromnetz angebunden. Mit einer geschätzten jährlichen Produktionsleistung von rund 1,6TWh wird er einer der weltweit größten Windparks sein.

Das Projekt wurde im September 2014 von der Investmentgesellschaft Highland Group Holdings Ltd. übernommen und wird heute durch ein Konsortium gehalten, das sich aus der Highland Group Holdings Ltd, dem Fonds Copenhagen Infrastructure II (verwaltet von Copenhagen Infrastructure Partners) und Siemens Financial Services zusammensetzt. CMS hat die Highland Group Holdings Ltd. bereits im letzten Jahr im Zusammenhang mit dem Projekterwerb beraten.

In den letzten Tagen hat das Konsortium alle notwendigen Liefer- und Installationsverträge finalisiert. Zudem ließen die Sponsoren die Joint-Venture-Verträge notariell beurkunden und schlossen die Finanzierungsverträge ab.

Das Finanzierungskonsortium besteht aus acht Finanzinstitutionen (KfW-Programm für Offshore-Windanlagen, die dänische Ausfuhrkreditanstalt Eksport Kredit Funden sowie die sechs Geschäftsbanken Commerzbank, Deutsche Bank, KfW-IPEX, Natixis, Santander und SMBC) und übernimmt die bislang in Deutschland größte Non-Recourse-Finanzierung mit einem Volumen von 1.275Millionen Euro. Am heutigen Montag erreichte das Projekt Financial Close.

Ein Team des Hamburger Büros von CMS Hasche Sigle unter Leitung der Partner Dr. Holger Kraft, Dr. Christian von Lenthe und Dr. Marc Riede hat das Projekt umfassend in Bezug auf die Strukturierung und Finanzierung des Offshore-Windparks Veja Mate beraten.

Seit dem Erwerb der Projektrechte im September 2014 hat das CMS-Team die Projektentwicklung in enger Zusammenarbeit mit einem Kernteam aus Projektberatern, bestehend aus Green Giraffe, K2 Management und CMS, begleitet. Dabei hatte CMS entscheidenden Anteil daran, dass das Projekt in einem außergewöhnlich kurzen Zeitfenster Financial Close erreichen konnte (der bereits rund 10 Monate nach dem Erwerb der Projektrechte erreicht wurde) . Um den ehrgeizigen Projektzeitplan zu halten, wurden mit Hilfe der Berater drei wesentliche Arbeitsschwerpunkte parallel abgeschlossen: Die Entwicklung und Verhandlung der Lieferverträge, die Verhandlung der Equity-Dokumentation zur Bildung eines Joint Venture der Sponsoren sowie die Verhandlung der Finanzierungsdokumentation.

CMS Hasche Sigle
Dr. Holger Kraft, Energy, Lead Partner
Dr. Christian von Lenthe, Gesellschaftsrecht, Lead Partner Dr. Marc Riede, Projektfinanzierungen, Lead Partner

Dr. Fritz von Hammerstein, Public Law
Christoph Zarth, Maritime Wirtschaft
Dr. Heino Büsching, Steuerrecht
Dr. Kurt Gratz, Steuerrecht
Dr. Niklas Ganssauge, Energy
Dorothée Janzen, Energy
Dr. Michael Bauer, EU-Recht
Dr. Stefan Segger, Versicherungsrecht
Dr. Matthias Schlingmann, Dispute Resolution Dr. Moritz von Bismarck, Energy Dr. Kerstin Block, Projektfinanzierung Dr. Jenny Buchner, Maritime Wirtschaft Stefanie Hankiewicz, EU-Recht Dr. Isabelle Holly, Steuerrecht Dr. Hans Fabian Kiderlen, Energy Dr. Carolin Kusche, Gesellschaftsrecht Dr. Nadine Lichtblau, Energy Barbara Lorscheid-Kratz, Versicherungsrecht Heinrich Maywald, Energy Kai Ostermann, Energy Dr. Michaela Ott, Steuerrecht Christian Perlebach, Steuerrecht Claire Monika Proebstle, Public Law Dr. Julia Runge, Projektfinanzierung Dr. Simon Sabel, Gesellschaftsrecht Matthias Carsten Sethmann, Energy Tim Stahlberg, Energy Dr. Olaf Thießen, Steuerrecht Nicolaus-Alejandro Weil von der Ahe, Gesellschaftsrecht Carl Werner, Projektfinanzierung Dr. Nils Wighardt, Steuern

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell