CMS Hasche Sigle: Dr. Thomas de la Motte und Dr. Markus Pfaff neue Koordinatoren für Bankrecht & Finanzierungen

12.08.2010

Berlin – Wechsel an der Spitze des Fachbereichs Bankrecht & Finanzierungen: Dr. Thomas de la Motte und Dr. Markus Pfaff leiten künftig gemeinsam die standortübergreifende Expertise von rund 40 Bankrechtlern bei CMS Hasche Sigle.

Die Anwälte des Fachbereichs beraten deutschlandweit und grenzüberschreitend im Rahmen der internationalen Präsenz des CMS-Verbunds und darüber hinaus bei allen Arten von Finanzierungstransaktionen, zu sämtlichen Fragen des Bank- und Aufsichtsrechts sowie im Kapitalmarktrecht und bei Börsengängen. Zu den Mandanten zählen nationale und internationale Banken und Finanzdienstleister, in- und ausländische Investoren ebenso wie Unternehmen des Mittelstands, Großunternehmen und Konzerne.

Der Fachbereich Bankrecht & Finanzierungen von CMS Hasche Sigle ist insbesondere in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und Stuttgart vertreten und bietet standortübergreifend ein umfassendes Leistungsspektrum:

• Sämtliche Arten von Finanzierungen: Corporate Finance, Projekt-, Immobilien-, Akquisitions- und Asset-Finanzierungen (einschließlich Leasing), strukturierte Finanzierungen, Refinanzierungen

• Restrukturierung von Finanzierungen und Umfinanzierungen

• Bankaufsichtsrecht, Compliance, Wertpapierhandelsrecht

• Allgemeines Bankrecht und Private Banking

• Prozessführung

• Kapitalmarktrechtliche Beratung und Börsengänge

Darüber hinaus sind viele Anwälte des Fachbereichs auf bestimmte Industriesektoren spezialisiert. Gemeinsam mit CMS-Experten anderer Fachbereiche verfügen sie über branchenspezifisches Know-how beispielsweise in den Bereichen Energiewirtschaft, Transport & Infrastruktur, Immobilien, Private Equity sowie Banken und Börsen.

Dr. Thomas de la Motte, Jahrgang 1968, hat in Tübingen, San Francisco und Hamburg Rechtswissenschaften studiert und ist seit 1999 im Hamburger Büro von CMS Hasche Sigle tätig. Nach Praxisaufenthalten bei der HSH Nordbank in London und Hamburg ist er seit 2006 Partner der Sozietät. Thomas de la Motte ist in allen Arten von Finanzierungstransaktionen vornehmlich für Banken, aber auch für Unternehmen aus dem In- und Ausland tätig.

Dr. Markus Pfaff, Jahrgang 1972, hat Jura an den Universitäten Saarbrücken, Lausanne und Heidelberg studiert. Er ist seit 2008 Partner am Frankfurter Standort der Sozietät. Von 2002 bis 2008 war Markus Pfaff in Düsseldorf, New York und Frankfurt bei Freshfields Bruckhaus Deringer als Anwalt für Corporate/M&A sowie Bankrecht & Finanzierungen tätig. Seine Schwerpunkte liegen auf Asset-, Immobilien-, Akquisitions- und Unternehmensfinanzierungen sowie Restrukturierungen. Dabei berät er sowohl Banken als auch Investoren.

Thomas de la Motte und Markus Pfaff folgen auf Dr. Marc Riede, der den Fachbereich Bankrecht & Finanzierungen in den letzten Jahren koordiniert hatte. Marc Riede bleibt Co-Head der europaweiten Practice Group Banking & Finance des CMS-Verbunds.

CMS Hasche Sigle ist eine der führenden wirtschaftsberatenden Anwaltssozietäten. Mehr als 600 Anwälte sind in neun wichtigen deutschen Wirtschaftszentren sowie in Belgrad, Brüssel, Moskau und Shanghai für ihre Mandanten tätig.

CMS Hasche Sigle ist Mitglied von CMS, dem Verbund unabhängiger europäischer Rechts- und Steuerberatungssozietäten insbesondere für Unternehmen, Banken und Organisationen, die geschäftlich in Europa tätig sind oder es werden möchten. Wir verfügen über fundierte Kenntnisse der lokalen rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Zusammenhänge.

Mit 53 Büros in West- und Mitteleuropa sowie darüber hinaus bieten wir mandantenorientierte Dienstleistungen durch eine international konsistente, individuell zugeschnittene Strategieberatung in 27 Ländern.

CMS mit Hauptsitz in Frankfurt am Main wurde 1999 gegründet und umfasst heute neun Sozietäten mit mehr als 2400 Anwältinnen und Anwälten. Die CMS-Mitgliedsfirmen sind mit The Levant Lawyers mit Büros in Beirut, Abu Dhabi, Dubai und Kuwait assoziiert.

CMS-Büros und verbundene Büros: Amsterdam, Berlin, Brüssel, London, Madrid, Paris, Rom, Wien, Zürich, Aberdeen, Algier, Antwerpen, Arnheim, Belgrad, Bratislava, Bristol, Budapest, Buenos Aires, Bukarest, Casablanca, Dresden, Düsseldorf, Edinburg, Frankfurt, Hamburg, Kiew, Köln, Leipzig, Ljubljana, Lyon, Marbella, Mailand, Montevideo, Moskau, München, Peking, Prag, Sao Paulo, Sarajevo, Sevilla, Shanghai, Sofia, Straßburg, Utrecht, Warschau und Zagreb.

Weitere Informationen zu CMS Hasche Sigle finden Sie unter www.cms-hs.com, zu CMS unter www.cmslegal.com.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell