CORNELIUS erweitert das Dienstleistungsportfolio und verstärkt das Team

22.03.2022

Aufgrund vermehrter Nachfrage aus dem Markt stellt CORNELIUS neben doppelnützigen Treuhandmodellen auch zweckgebundene Anteilsübernahmen ohne treuhänderischen Charakter in den Fokus der Restrukturierungsmöglichkeiten.

Der Kreis der Managing Partner wurde um Jan David Heinz, Dr. Andreas Pres, Dr. Richard Scholz, LL.M., und Robert Reifeld, LL.M. corp. restruc. verstärkt. Auch Dr. Florian Dausend ist in dieser Funktion neu im Team und kehrt nach rund zwei Jahren zurück.

In den Beirat von CORNELIUS ist der erfahrene Sanierer Dr. Derik Evertz berufen worden.

Frankfurt a. M., den 21. März 2022 CORNELIUS, eine Gesellschaft, die Unternehmensanteile zur Überbrückung und Lösung von Krisen- oder Sondersituationen übernimmt, verstärkt ihren Beirat sowie den Kreis der Managing Partner und hat ihr Dienstleistungsportfolio erweitert.

So hat CORNELIUS in jüngerer Vergangenheit immer häufiger für Beteiligte von Sondersituationen Strukturen entwickelt und umgesetzt, in denen eine zweckgebundene Übernahme von Unternehmensanteilen ohne treuhänderischen Charakter erfolgte (sog. Shareholding as a Service, „ShaaS“). Aufgrund der zunehmenden Nachfrage hat CORNELIUS neben Treuhand- auch ShaaS-Modelle stärker in den Fokus gerückt, entwickelt und auf eine Plattform gestellt, die es erlaubt, die erforderlichen Strukturen innerhalb kürzester Zeit umzusetzen. Unverändert bleibt der für die CORNELIUS wesentliche proaktive Fokus auf die Unternehmenssanierung und den darauffolgenden Exit als Interimsgesellschafter.

„Die Erfahrung zeigt, dass ShaaS eine gute Möglichkeit für Unternehmen sein kann, frühzeitig auf die Unternehmenskrisen oder Sondersituationen zu reagieren, scheinbar unauflösbare Pattsituationen in Sanierungsverhandlungen vor allem in Konzernstrukturen können durch erfahrene

Interimsgesellschafter einfacher überwunden werden“, erläutert Christopher Seagon, Gründungspartner von CORNELIUS. „Das gilt insbesondere für Unternehmen, die die strategische Entscheidung zum Ausstieg aus einem Geschäftsbereich getroffen haben und diese ohne Reputationsrisiken umsetzen möchten“, sagt Alfred Hagebusch, Gründungspartner von CORNELIUS.

Als Managing Partner ist Dr. Florian Dausend wieder dabei. Der Diplom-Kaufmann war bereits bis 2019 bei CORNELIUS und hatte zuletzt an anderer Stelle eine Treuhandgesellschaft gemeinsam mit Derik Evertz erfolgreich mit aufgebaut. In den vergangenen acht Jahren hat Dausend als doppelnütziger Treuhänder & Interimsgesellschafter (ShaaS) zahlreiche Restrukturierungen in verschiedenen Branchen koordiniert und in diesem Zusammenhang Kapitalgenerierungsprozesse erfolgreich zum Abschluss gebracht. Zuvor war er über sechs Jahre in verschiedenen Positionen für die Commerzbank im Bereich Corporates & Markets tätig.

Der Wirtschaftsingenieur und promovierte Wirtschaftswissenschaftler Dr. Derik Evertz ist in den Beirat von CORNELIUS berufen worden. Evertz ist seit mehr als 25 Jahren als Restrukturierungsberater aktiv und war lange Zeit Partner bei Roland Berger und PwC. Seit Ende 2018 ist er freiberuflich tätig und hat seitdem regelmäßig Mandate als CRO und Senior Advisor übernommen. Evertz hat zudem einen Lehrauftrag an der Technischen Universität Berlin.

Jan David Heinz, Betriebswirt (VWA), verantwortet als Managing Partner u. a. den Bereich Finanzen/Controlling und Operations von CORNELIUS und hat in den vergangenen fünf Jahren zudem in Treuhandmandaten unterschiedlicher Branchen mitgewirkt. Bevor er zu CORNELIUS wechselte, war er für verschiedene (nationale und internationale) Finanzinstitute in den Bereichen Finanzen und (Risiko-) Controlling tätig.

Rechtsanwalt und Diplom-Kaufmann Dr. Andreas Pres ist ebenfalls als Managing Partner eingestiegen. Seine Spezialität sind Wertsteigerungen in komplexen Situationen durch Verknüpfung von operativer und finanzwirtschaftlicher Restrukturierung. Pres begann seine berufliche Laufbahn 1994 bei der BCG, worauf Positionen als Vorstand in börsennotierten Unternehmen mit Restrukturierungsbedarf folgten, so zum Beispiel bei der EM.TV AG und der HCI Capital AG.

Ebenfalls neu als Managing Partner ist Robert Reifeld, LL.M. corp. restruc. dabei. Er ist Rechtsanwalt und seit über zehn Jahren in der Restrukturierung tätig. Er studierte Rechtswissenschaft und Unternehmensrestrukturierung und verfügt über breite Erfahrung in der Sanierung von Unternehmen, sowohl in Strategie- und Ertragskrisen als auch in akuten Liquiditätskrisen. Sein Schwerpunkt liegt in der außergerichtlichen Restrukturierungsberatung, der Strukturierung von Treuhandschaften und Shareholder-as-a-Service-Modellen sowie Sanierungen unter dem StaRUG.

Dr. Richard Scholz ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Insolvenzrecht sowie Partner bei WELLENSIEK Rechtsanwälte und wurde bereits im letzten Jahr als Managing Partner bei CORNELIUS aufgenommen. Sein Tätigkeitsfeld umfasst die Sanierung und Restrukturierung von Unternehmen vor der Insolvenz, Beratung von ausländischen und inländischen Mandanten in ihrer Stellung als Gläubiger in Insolvenzverfahren, Beratung von Investmentbanken, Hedge Fonds und Private Equity Fonds bei Distressed Debt Investments sowie M&A in der Krise. Ebenfalls war Scholz in der Vergangenheit als Treuhänder tätig.

„Wir freuen uns, dass wir mit Florian Dausend, Derik Evertz, Jan David Heinz, Andreas Pres, Richard Scholz, und Robert Reifeld mehrere erfahrene Profis für CORNELIUS gewinnen konnten,“ kommentiert Prof. Dr. Markus Stadler, Managing Partner bei CORNELIUS die Erweiterung des Teams. „Damit sind wir für die anstehenden Herausforderungen bestens gerüstet.“

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell