Corona im Arbeitsrecht: RITTERSHAUS veröffentlicht Ratgeber für Unternehmer und Personaler zur Bewältigung von Not- und Krisenzeiten

22.05.2020

Mannheim, 20. Mai 2020: Die Corona-Pandemie hat den Alltag der Menschen von heute auf morgen auf den Kopf gestellt. Unternehmen mussten sich auf eine völlig neue Organisation der Arbeit einstellen. Arbeitnehmer können bis heute ihrer gewohnten Tätigkeit nur eingeschränkt oder gar nicht nachgehen. Arbeitgeber können nicht oder nur begrenzt über ihre Belegschaft verfügen. Das Arbeitsrecht steht dabei im Epizentrum.

Was können Arbeitgeber tun, wenn eine Notsituation auftritt oder sie unabhängig davon rechtzeitig vorsorgen wollen? Wie können Arbeitgeber einer Krise wirksam vorbeugen? Was ist zu beachten, wenn die Lage schwieriger wird, die Finanzen knapper werden und die Umsätze einbrechen? Was gilt für die einzelnen Arbeitsverhältnisse? Welche Rolle spielt der Betriebsrat, wo ist er zu beteiligen, wie kann er unterstützen? Wer erhält staatliche Unterstützung? Wie wird Kurzarbeit rechtssicher gestaltet? Welche Rolle spielt die Kommunikation in der Krise, nach innen wie nach außen? Und wie gelingt der Weg zurück in den normalen Arbeitsalltag?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des am 22. Mai 2020 im Verlag C.H. Beck erscheinenden Handbuchs „Arbeitsrecht in Not- und Krisenzeiten“. Der praxisorientierte Ratgeber richtet sich an Unternehmen und Unternehmer, Personalverantwortliche, Arbeitnehmer, Betriebspartner und die jeweiligen Berater. Die Autoren Eler von Bockelmann, Nadja Hartmann, Dr. Andreas Notz und Professor Dr. Ulrich Tödtmann sind erfahrene Arbeitsrechtsexperten der Wirtschaftskanzlei RITTERSHAUS. Sie beraten Unternehmen, Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie Gesellschaftsorgane wie Vorstände und Aufsichtsräte im Bereich des Arbeitsrechts und Gesellschaftsrechts.

„In Not- und Krisensituationen müssen Personaler rechtssichere Entscheidungen treffen. Unser Handbuch beantwortet die wichtigsten arbeitsrechtlichen Fragestellungen, die sich in der aktuellen Corona-Krise stellen“, erklärt Autor und Mit-Herausgeber Professor Dr. Ulrich Tödtmann, Partner bei RITTERSHAUS in Mannheim. „Dabei war es uns wichtig, vor dem Hintergrund der Corona-Krise grundsätzliche Aspekte von Notsituationen anzusprechen und arbeitsrechtliche Lösungsvorschläge zur Prävention, zum Umgang mit der Krise und zu deren Überwindung zu machen.“

„Wir zeigen aber auch, wie der Weg zurück in die Normalität arbeitsrechtlich bewerkstelligt wird. Hier sind Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Betriebsrat gemeinsam gefragt, um die Rückkehr in den üblichen Arbeitsalltag, etwa das Ende von Kurzarbeit und täglichem Homeoffice, rechtssicher zu gestalten“, betont Autor und Mit-Herausgeber Eler von Bockelmann, Arbeitsrechtsexperte von RITTERSHAUS in München.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell