d'Avoine Insolvenzverwalter: G. Walter Steffnes GmbH & Co. KG

11.12.2009

d'Avoine Insolvenzverwalter

08.12.2009

• Traditioneller Remscheider Messerhersteller Steffens geht in die Insolvenz

• 38 Beschäftigte sind betroffen

• Der Betrieb läuft weiter.

Die Remscheider Traditionsfirma G. Walter Steffens GmbH & Co. KG hat am 07.12.2009 beim AG Wuppertal (145 IN 1242/09) Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Wuppertal hat im Rahmen des Insolvenzeröffnungs¬verfahrens mit Beschluss vom 07.12.2009 Rechtsanwalt Dr. Marc d’Avoine zum Gutachter und vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Gleichzeitig wurden Sicherungs¬maß-nahmen ange¬ordnet. Vollstreckungen und Maßnahmen der Zwangs¬voll¬streckung sind seitdem untersagt, § 21 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1, Abs. 2 Nr. 2. 2. Alt., Abs. 2 Nr. 3 und Nr. 5 InsO.

Das Unternehmen wurde im Jahr 1882 gegründet und ist seitdem im Familien-besitz. Geschäftsführer sind die Herren Michael Steffens und Arne Stöcker aus Remscheid. Gegenstand des Unternehmens sind die Herstellung und der Ver-trieb von Maschinenmessern für die Nahrungsmittelindustrie. Zu den wichtigsten Produkten der Firma gehören die Cutter- und Spiralmesser. Kernkompetenzen des Unternehmens sind das Schleifen, Fräsen und Härten der vorgenannten Messer.

Das Familienunternehmen war in den vergangenen Jahrzehnten durchaus er-folgreich. Jedoch verschlechterte sich die Ertragslage in den letzten Jahren. Zuletzt erwirtschaftete das Unternehmen deutliche Verluste. In 2009 blieben die Umsatzerwartungen erheblich hinter den Planungen zurück.

Die Firma Steffens beschäftigt aktuell 38 Arbeitnehmer(innen). Die Löhne und Gehälter sind bis Oktober 2009 bezahlt. Der vorläufige Insolvenzverwalter fi-nanziert die Arbeitnehmeransprüche auf Insolvenzgeld für insgesamt drei Mo-nate, die durch das Insolvenzgeld gesichert sind, vor.

Trotz der ausgesprochen schwierigen wirtschaftlichen Umstände, Materialeng-pässen und steigerungsbedürftiger Auftragslage soll das Unternehmen fortge-führt und saniert werden. Einzelheiten stehen in diesem frühen Stadium noch nicht fest. Allerdings versuchen die Beteiligten, eine Betriebsstilllegung zu ver-meiden. Über den Jahreswechsel werden noch verstärkt Bemühungen notwen-dig, um die Sanierungsschritte zu erarbeiten und Fortführungspläne zu konkre-tisieren. Erste konstruktive Gespräche wurden aber bereits geführt.

Dr. Marc d'Avoine

Döppersberg 19

D-42103 Wuppertal

Tel. +49 202 24 50 7-0

Fax +49 202 24 50 777

mail@atn-ra.de

www.atn-ra.de

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell