Dentons ernennt Dr. Holger Schelling und Alessandro Engst zu Co-Leitern der Financial Institutions Regulatory-Praxis in Europa

06.07.2021

Frankfurt am Main, 6. Juli 2021 – Die globale Wirtschaftskanzlei Dentons hat die Partner Dr. Holger Schelling (Frankfurt) und Alessandro Engst (Rom) zu Co-Leitern der Financial Institutions Regulatory-Praxis in Europa ernannt. Beide werden gemeinsam die Weiterentwicklung der Praxis und den Ausbau des Beratungsangebots in Kontinentaleuropa und Zentralasien vorantreiben.

Holger Schelling berät in den Bereichen Finanzmarktaufsichtsrecht und Derivate. Er hat zahlreiche Mandanten bei der Umsetzung von regulatorischen Änderungen wie MiFID II, BMR und der Reform von EURIBOR und LIBOR, PSD2 und EMIR begleitet und verfügt über profunde Expertise in der Beratung zu innovativen Technologien wie Online-Zahlungsdiensten, Robo-Advice und Blockchain-Technologie. Außerdem berät er zum Thema Sustainable Finance und vertritt Mandanten in aufsichtsrechtlichen Verfahren.

„Ich freue mich sehr, unsere europäische Aufsichtsrechtspraxis gemeinsam mit Alessandro Engst zu leiten. Mit einem Team von mehr als 50 Spezialisten für Regulierung in Europa und unserer breit aufgestellten Banking- und Finance-Praxis mit weltweit mehr als 900 Anwälten sind wir bestens darauf vorbereitet, unsere Mandanten sicher durch ein komplexes regulatorisches Umfeld zu navigieren“, kommentiert Holger Schelling.

Alessandro Engst fokussiert seine Beratung auf die Regulierung von Finanzinstituten, Derivaten und Investmentfonds. Er verfügt über breite Erfahrung in der Beratung zu Investmentfonds (einschließlich Immobilien-, Private-Equity-, NPL- und Private-Debt-Fonds), Derivatetransaktionen und im Bereich Financial Regulation (einschließlich MIFID II, CRR/CRD IV, UCITS V, EMIR, IDD, PSD2 und ELTIF-Regulierung).

„Die Innovation und Digitalisierung des Finanzdienstleistungssektors sowie die Entwicklungen im Zusammenhang mit Sustainable Finance und dem Brexit werden entscheidende Auswirkungen auf die Branche in Europa haben und sie zukünftig prägen“, sagt Alessandro Engst. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Holger Schelling, um unsere Praxis in Europa an der Spitze dieser Veränderungen aufzustellen.“

„Als globale Top-Kanzlei in Europa und Zentralasien wollen wir europäischen Finanzinstituten erstklassige aufsichtsrechtliche Beratung anbieten, um sie bei ihren komplexen Herausforderungen zu begleiten", erklärt Tomasz Dabrowski, CEO von Dentons Europe. „Mit ihrer tiefgreifenden aufsichtsrechtlichen Erfahrung auf EU-Ebene und in zwei europäischen Schlüsselmärkten – Deutschland und Italien – werden Holger Schelling und Alessandro Engst eng mit unserer Financial Institutions Regulatory-Praxis auf dem ganzen Kontinent zusammenarbeiten, um Mandanten ein pan-europäisches Beratungsangebot zu liefern.“

Digitaler „Financial Regulatory Hub Europe“ als zentrale Plattform für Mandanten zu aktuellen Rechtsthemen der europäischen Banken- und Finanzmarktregulierung

Das europäische Expertenteam bietet Mandanten mit dem digitalen „Financial Regulatory Hub Europe“ eine Anlaufstelle mit aktuellen Informationen zu sämtlichen aufsichtsrechtlichen Fragen und gesetzlichen Rahmenbedingungen im gesamten europäischen Raum. Mit dem Hub steht das Team Mandanten in allen aufsichtsrechtlichen Belangen mit rechtlichem Know-how und langjähriger praktischer Erfahrung zur Seite und unterstützt sie dabei, ihr Geschäftsmodell rechtskonform und erfolgreich auszugestalten. Im Fokus stehen dabei Herausforderungen der europäischen Banken-, Kapitalmarkt- und Versicherungsunion, die sich aus einem pan-europäischen rechtlichen Rahmen einerseits und den nationalen Umsetzungen durch die Mitgliedstaaten andererseits ergeben. Schwerpunkte der Beratung sind darüber hinaus die aufsichtsrechtlichen Aspekte von Finanzinnovation und neuen Zahlungsmethoden sowie die Automatisierung von internen Prozessen und Kundenprozessen durch den Einsatz künstlicher Intelligenz.

Der Financial Regulatory Hub Europe wird aus Frankfurt heraus federführend von Dr. Holger Schelling, Dr. Kai Goretzky, Dr. Markus Schrader und Dr. Catharina von Berg betreut. Auf europäischer Ebene wird das Team durch weitere Experten von Dentons in UK, Spanien, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Polen, Ungarn und Tschechien und weiteren Staaten ergänzt. Fachlich vereint die Gruppe weitreichende Erfahrung im Bereich strukturierte Finanzierung, Kapitalmarkt- und Wertpapierrecht, Finanzmarktregulierung, Börseneinführungen sowie FinTechs und InsurTechs.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell