Dentons treibt Ausbau im Bank- und Kapitalmarktrecht mit zwei neuen Partnern in Frankfurt und Düsseldorf voran

02.12.2019

• Mit Oliver Dreher gewinnt die Kanzlei einen bekannten Spezialisten für sämtliche Fragen des Fremdkapitalmarktrechts

• Dr. Axel Schlieter ist auf Projekt- und Akquisitionsfinanzierungen spezialisiert

Düsseldorf/Frankfurt, 28. November 2019 – Die globale Wirtschaftskanzlei Dentons baut ihre Präsenz im Bank- und Kapitalmarktrecht mit gleich zwei Neuzugängen aus: Oliver Dreher wird als Partner den Bereich Debt Capital Markets (DCM) für Deutschland vom Frankfurter Standort aus leiten. Dr. Axel Schlieter kommt als neuer Partner nach Düsseldorf und verankert die Banking- und Finance-Beratung damit auch am jüngsten Standort der Kanzlei. Mit diesem Schritt knüpft Dentons an die Wachstumsstrategie für diesen Bereich an, die sie 2017 mit dem Zugang der prominenten Verbriefungspartner Dr. Arne Klüwer und Dr. Matthias Eggert angestoßen hatte und seither mit zahlreichen weiteren Quereinsteigern vorantreibt. „Mit Oliver Dreher und Axel Schlieter gewinnen wir ausgewiesene Experten für DCM und das Core-Finance-Geschäft. Wir decken zukünftig somit das gesamte Spektrum des Bank- und Kapitalmarktrechts ab und sind nun in einer weiteren Schlüsselregion in Deutschland vertreten“, erklärt Dr. Arne Klüwer, Leiter der deutschen Banking-Praxis.

Oliver Dreher wechselt von CMS, wo er das Debt Capital Markets-Team seit seinem Einstieg 2013 leitete, zu Dentons. Zu seinen Mandanten zählen führende deutsche und internationale Banken und Unternehmen, die er zu allen Fragen des Fremdkapitalmarktrechts berät, insbesondere zu Unternehmens-, Bank- und Staatsanleihen, Schuldscheindarlehen, Namensschuldverschreibungen und Derivaten sowie dem Clearing von Finanzierungsinstrumenten. Zudem verfügt Oliver Dreher über weitreichende Erfahrung beim Auflegen von MTN-, CP- und strukturierten Emissionsprogrammen. Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit agiert er regelmäßig als Sprecher bei Konferenzen und Seminaren zu kapitalmarktrechtlichen Themen und ist in der Lehre tätig, u.a. an der Frankfurt School of Finance and Management.

Axel Schlieter verfügt über langjährige Erfahrung in der Beratung von Banken, institutionellen Investoren, Fonds und Sponsoren in Bezug auf verschiedenste Fremdkapitalinstrumente. Er ist spezialisiert auf Projekt- und Akquisitionsfinanzierungstransaktionen insbesondere im Immobilien- und Infrastruktursektor. Hier ergibt sich eine optimale Schnittstelle zur transaktions- und steuerlich getriebenen Real Estate-Beratung durch die Partner David Zafra Carollo und Dr. Dominik Thomer in Düsseldorf wie auch zur deutschlandweiten Real Estate-Gruppe.

Daneben berät Axel Schlieter Mandanten zu strukturierten Unternehmenskrediten sowie hybriden Finanzierungsstrukturen bestehend aus Bankdarlehen, Schuldscheindarlehen, Namens- und Inhaberschuldverschreibungen, zuletzt beispielsweise einen internationalen Infrastrukturfonds bei dem Erwerb und der Finanzierung durch Namensschuldverschreibungen eines Offshore-Windparks in der Nordsee. Er wechselt von Clifford Chance zu Dentons, wo er als Counsel tätig war.

Andreas Ziegenhagen, Managing Partner Deutschland: „Unser forciertes strategisches Wachstum im Bank- und Kapitalmarktrecht seit 2017 – mit nun insgesamt sieben Partnern und fünf Counseln als Quereinsteiger – macht sich für unsere Mandanten bereits deutlich bezahlt.“

Dentons zählt im Bank- und Kapitalmarktrecht nun insgesamt 25 Berufsträger. Das Team berät zu sämtlichen Fragen des Wertpapierrechts, zu Equity- und Debt-Finanzierungen einschließlich komplexer Verbriefungen sowie zu alternativen Finanzierungsformen wie Crowdlending und Crowdinvesting. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Blockchain-Technologien, Security Token Offerings sowie Compliance-Themen im Zusammenhang mit Kryptowährungen. Daneben profitieren Mandanten von einem erfahrenen Team im Bankaufsichtsrecht.

Robert Michels, Managing Partner Frankfurt, ergänzt: „Der Bereich Bank- und Kapitalmarktrecht ist mittlerweile zu einer der tragenden Säulen unseres Frankfurter Büros geworden. Wir sind stolz auf diese erfolgreiche Entwicklung, mit der wir auch der Bedeutung des Finanzplatzes Frankfurt Rechnung tragen.“

Andreas Haak, Managing Partner Düsseldorf: „Dass wir ganz klassische Fremdfinanzierungsberatung nun auch in Düsseldorf anbieten können, ist ein weiterer wichtiger Schritt auf unserem erfolgreichen Weg hin zu einer Full-Service-Einheit vor Ort.“

Bei Dentons sind in Deutschland mittlerweile mehr als 220 Anwälte an den vier Standorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München tätig.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell