dhpg: Gläubigerausschüsse geben grünes Licht für einen strukturierten Investorenprozess bei Oebel

17.07.2019

Aachen, 16. Juli 2019 – Für die insolvente Bäckereikette Oebel werden Investoren gesucht. Die nachhaltige Sanierung soll durch einen strukturierten Investorenprozess begleitet werden. Dies ist das Ergebnis der heutigen, ersten Sitzung der vorläufigen Gläubigerausschüsse. Bereits zu diesem Zeitpunkt liegen zahlreiche Interessensbekundungen potenzieller Investoren vor, die im Rahmen des nunmehr beschlossenen Prozesses geprüft werden. Dirk Wegener, Partner der dhpg, Rechtsanwalt und vorläufiger Insolvenzverwalter im Verfahren, ist zuversichtlich, innerhalb weniger Monate und trotz der Ferien- und Urlaubszeit die Neuausrichtung sicherzustellen.

Die Aachener Unternehmensgruppe Oebel, zu der die Gesellschaften Germania Brot GmbH, Konditorei Brüder Oebel GmbH, Oebel-Verwaltungs-GmbH, ZAREAL GmbH, Bäckerei Oebel GmbH und die W. Kaiser Feinbäckerei Konditorei Betriebe GmbH gehören, hatte am 9. Juli 2019 beim Amtsgericht Aachen den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen gestellt. Die Bäckereikette ist in Nordrhein-Westfalen mit mehr als 150 Filialen vertreten. Sie beschäftigt derzeit rund 940 Mitarbeiter.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell