Diakoniewerksverbund Gelsenkirchen und Wattenscheid veräußert mit Hilfe von Mazars das traditionsreiche Martin-Luther-Krankenhaus in Wattenscheid an das Katholische Klinikum Bochum

12.04.2019

Das Katholische Klinikum Bochum übernimmt das 1886 gegründete Martin-Luther-Krankenhaus in Wattenscheid im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens vom Diakoniewerksverbund Gelsenkirchen und Wattenscheid. Hiermit gelingt dem Katholischen Klinikum Bochum als größter Arbeitgeber und Ausbilder im Gesundheitsbereich in der Region Bochum/Wattenscheid ein bedeutender strategischer Wachstumsschritt. Das Martin-Luther-Krankenhaus unterhält 269 Betten und beschäftigt 579 Mitarbeiter. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, der Übergang zum vergangenen Montag vollzogen.

Das Team der Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft mbH unter Federführung von Rechtsanwalt Hannes Göthel hatte den Diakoniewerksverbund Gelsenkirchen und Wattenscheid im Verkaufsprozess beraten. Es ist auf die Beratung bei Transaktionen im Health Care Bereich spezialisiert. Berater Diakoniewerksverbund Gelsenkirchen und Wattenscheid Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (Berlin): Hannes Göthel (Salary Partner, Gesellschaftsrecht/M&A; Federführung), Annabelle Bohn (Associate, Gesellschaftsrecht, M&A), Dr. Jan Christoph Funcke (Salary Partner, Immobilienrecht), Christoph von Loeper (Associate, Immobilienrecht), Dr. Moritz Ulrich (Senior Associate, Medizinrecht), Marion Plesch (Salary Partnerin, Arbeitsrecht), Gudrun Egenolf (Managerin, Arbeitsrecht).

Hintergrund

Das Rechtsanwaltsteam am Berliner Standort von Mazars verfügt über langjährige Erfahrungen im Gesundheitswesen. Ein besonderer Tätigkeitsschwerpunkt liegt auf der Beratung von Krankenhaus- und Pflegeheimträgern bei Transaktionen, Umstrukturierungen und in allen rechtlichen Fragestellungen im Rahmen des operativen Geschäfts.

Seit dem 1. Januar 2019 wird das Rechtsanwaltsteam von einem 15-köpfigen multidisziplinären und auf den Bereich Public Services/Energy spezialisierten Beratungsteam unter der Leitung von Rechtanwalt Hans-Martin Dittmann verstärkt, das neben der Praxisgruppe „Health Care“ den Ausbau der Praxisgruppe „Public Sector“ von Mazars weiter vorantreibt.

Neben privaten Klinikketten berät Mazars regelmäßig in Transaktionen auch kommunale und freigemeinnützige Träger. Hierzu zählt beispielsweise die Beratung des Evangelischen Johannesstifts im Rahmen des Zusammenschlusses mit der Paul-Gerhardt-Diakonie in Berlin (2017), der Erwerb zweier katholischer Krankenhäuser in Südhessen durch das Klinikum Darmstadt (2015) sowie der Erwerb des Ida-Wolff-Krankenhauses durch den kommunalen Gesundheitskonzern Vivantes in Berlin (2013).

An der Seite privater Krankenhaus- und Pflegeheimträger beriet das Rechtsanwaltsteam am Berliner Standort von Mazars die AMEOS-Gruppe zuletzt beim Erwerb dreier Lübecker MEDIAN-Einrichtungen zur Behandlung Suchtmittelabhängiger (2018), beim Erwerb der Röpersberg-Gruppe (2017), beim Erwerb dreier DRK-Kliniken in Bremerhaven und Niedersachsen (2014), beim Erwerb des Sana-Ohre-Klinikums (2013) und der Salzlandkliniken (2012) jeweils in Sachsen-Anhalt.

Die Sana Kliniken AG berieten die Rechtsanwälte aus dem Berliner Büro von Mazars beim Erwerb auf Orthopädie und Geriatrie spezialisierte Fabricius-Klinik in Remscheid (2018), beim Erwerb des Geriatriezentrums in Zwenkau von Helios (2017), beim Erwerb des Dreifaltigkeits-Krankenhauses in Köln-Braunsfeld (2017) und beim Erwerb der ROESER-Gruppe in Essen, Deutschlands größtem Systemanbieter im medizinischen Fachhandel, von EQT (2017). In den Vorjahren waren die Rechtsanwälte des Weiteren beim Erwerb des AGAPLESION Bethesda Krankenhauses in Stuttgart von AGAPLESION (2016), bei der Veräußerung zweier Seniorenzentren in Düsseldorf an das Deutsche Rote Kreuz (2016) sowie beim Erwerb der Kliniken Landkreis Leipziger Land in Sachsen (2014) und der Kliniken Landkreis Biberach in Baden-Württemberg (2013) an der Seite der Sana Kliniken AG tätig. Zudem übernahmen sie die Post-Merger-Integration Klinikum Offenbach in Hessen (2013).

Darüber hinaus unterstützten die Experten zuletzt die renommierten Hamburger Klinik Fleetinsel beim Verkauf an ATOS (2017) und die DOREA-Gruppe beim Erwerb von fünf Procuritas-Pflegeeinrichtungen (2017), elf Pflegeheimen der Meritus-Gruppe und zwei Pflegeheimen der Quality Star-Gruppe (2016).

Mit seinem multidisziplinären Health Care Experten-Team steht Mazars Krankenhausträgern und Gesundheitsunternehmen auch im operativen Geschäft beratend zur Seite.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell