DLA Piper berät FinLab AG bei Beteiligung an ONPEX‘ Banking-as-a-Service Plattform

27.02.2019

26. Februar 2019

DLA Piper hat die FinLab AG bei der Investition eines hohen siebenstelligen Betrags zusammen mit Bestandsinvestoren in die Banking-as-a-Service Plattform der ONPEX Holding GmbH beraten, die über operativ tätige Tochtergesellschaften in Deutschland, Luxemburg und Hong Kong verfügt. Ziel des Investments ist es, das ONPEX Team zu erweitern sowie das bestehende Produktangebot auszubauen und zu vermarkten.

ONPEX ist ein Zahlungsdienstleister, der modulare White-Label-Lösungen für Payment und Banking-as-a-Service anbietet, die das Management von Zahlungs- und Bankgeschäften optimieren soll. Dabei bietet ONPEX IBAN-Konten in verschiedenen Währungen, Fremdwährungstausch, lokale und globale Zahlungen, und e-Payments mit flexibler, API-basierter Technologie zur Erstellung einfacher, kompatibler und kosteneffizienter Zahlungs- und Banklösungen.

Die börsennotierte FinLab AG ist einer der ersten und größten auf den Financial Services Technologies Bereich fokussierten Company Builder und Investoren in Europa. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher fintech-Start-up-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital für deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Darüber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in fintech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.

Das DLA Piper Team unter der Federführung von Partner Simon Vogel (Corporate/M&A) umfasste die Partner Pascal Kremp (Arbeitsrecht, beide München) und Dennis Kunschke (Finance, Projects & Restructuring, Frankfurt), Counsel Bernd Siebers (IPT), die Senior Associates Michael Rebholz, Hanna Lütkens (beide Corporate/M&A, alle München) sowie Elena Bachmann (Finance, Projects & Restructuring, Frankfurt). Weiterhin waren in Luxemburg die Partner Catherine Pogorzelski (Corporate/M&A), Laurent Massinon (Finance, Projects & Restructuring) und Olivier Reisch (IPT), Senior Associate Ambroise Foerster, Associate Corinna Schumacher (beide Corporate/M&A) sowie Legal Advisor Christina Nickel (Finance, Projects & Restructuring) an der Beratung beteiligt.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell