DLA Piper berät Flughafen Köln/Bonn bei wettbewerblichem Verfahren für neues Moxy-Hotel am Terminal 1

02.11.2018

DLA Piper hat die Flughafen Köln/Bonn GmbH im Rahmen eines wettbewerblichen Verfahrens für ein neues Hotel gegenüber des Terminal 1 beraten. Die Entscheidung für die Entwicklung und den Betrieb des neuen Hotels fiel auf die Kölner Immobilien-Investment- und Projektentwicklungsgesellschaft Art-Invest Real Estate, die Ende 2019 mit dem Bau des neuen Moxy Hotel beginnen wird.

Im Stile eines Lifestyle-Hotels sollen insgesamt 250 Zimmer, ein Konferenz- und Tagungsbereich sowie Gastronomie- und Fitnessangebote entstehen. Die Eröffnung des Hotels ist für 2021 geplant. Das Investitionsvolumen liegt bei ca. 35 Mio. Euro. Moxy Hotels ist eine Marke des Marriott Konzerns. Der Fokus der Marke liegt unter anderem auf Standorten an internationalen Flughäfen. So wurde das erste Moxy in Europa in Mailand-Malpensa eröffnet. Weitere eröffnete Standorte sind unter anderem London-Heathrow, Frankfurt am Main (Gateway Gardens), Wien-Schwechat, München sowie Stuttgart.

Der Flughafen Köln/Bonn gehört mit jährlich knapp 12 Millionen Passagieren zu den bedeutendsten Verkehrsflughäfen in Deutschland. Seit 2002 setzt er verstärkt auf das Low-Cost-Geschäft und gehört damit in diesem Segment zu den europäischen Spitzenreitern. DLA Piper hat die Flughafen Köln/Bonn GmbH unter Federführung von Partner Dr. Frank Roth und Counsel Regina Fock (beide Vergaberecht) seit 2015 bei der Vorbereitung und Durchführung des Projekts beraten. Zum Team gehörten außerdem Senior Associate Lars Feddern (Finance, Projects & Restructuring) und Associate Dr. Berit Geuenich-Schmitt (Vergaberecht, alle Köln).

Bereits vor dem wettbewerblichen Verfahren hat DLA Piper den Weg für ein weiteres Hotel am Flughafen eröffnet, indem vor dem OLG Düsseldorf eine Wettbewerbsklausel zu Fall gebracht wurde. Hier waren die beiden Partner Dr. Ludger Giesberts (Federführung) und Dr. Jan Dreyer sowie Counsel Dr. Thilo Streit (alle Köln) tätig.

Die Flughafen Köln/Bonn GmbH wurde intern von Rechtsanwalt Volker Steingroß (Leiter Geschäftsbereich strategische Flughafenentwicklung, Recht, Einkauf) und Rechtsanwältin Renate Wurmbach betreut.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell