DLA Piper berät HARMAN beim Erwerb von Mixed Reality-Pionier Apostera

24.02.2022

23. Februar 2022 – DLA Piper hat HARMAN International, einen führenden Anbieter von vernetzten Technologien für den Automobil-, Verbraucher- und Unternehmensmarkt, bei der Übernahme von Apostera, einem in Deutschland ansässigen Unternehmen für Automobiltechnologie, beraten. Die Mitarbeiter von Apostera werden in den Automotive-Geschäftsbereich von HARMAN wechseln.

Die Softwarelösungen von Apostera für die Bereiche Augmented Reality (AR) und Mixed Reality (MR) erweitern das Produktangebot von HARMAN für den Automobilsektor und positionieren das Unternehmen an der Spitze des AR/MR-Erlebnisdesigns in diesem Sektor.

Die Mixed Reality-Lösung von Apostera kombiniert Augmented Reality, maschinelles Lernen, Computer Vision und Sensorfusion in einer hardware-unabhängigen Softwareplattform. In Kombination mit dem digitalen Cockpit-Produktportfolio von HARMAN sollen diese neuen Softwarelösungen die Lücke zwischen der physischen und der digitalen Welt schließen.

HARMAN entwirft und entwickelt vernetzte Produkte und Lösungen für Automobilhersteller, Verbraucher und Unternehmen auf der ganzen Welt, darunter vernetzte Fahrzeugsysteme, Audio- und Videoprodukte, Automatisierungslösungen für Unternehmen und Dienstleistungen für das Internet der Dinge. Mehr als 50 Millionen Autos weltweit sind heute mit HARMAN Audio- und Connected-Car-Systemen ausgestattet. HARMAN beschäftigt rund 30.000 Mitarbeiter in Nord- und Südamerika, Europa und Asien.

Das DLA Piper-Team wurde gemeinsam von Partner Gerald Schumann und Senior Associate Hanna Lütkens (beide Corporate/M&A, München) geleitet und umfasste zudem die internationalen Co-Client Relationship Partner von HARMAN bei DLA Piper, Dr. Thilo von Bodungen (Commercial, München) und Richard Fens (Corporate, Amsterdam), die Partner Dr. Jan Geert Meents (IPT), Pascal Kremp (Arbeitsrecht, beide München), Semin O (Kartellrecht, Frankfurt) und Steffen Kaufmann (Corporate, Moskau), die Counsel Dr. Christoph Dachner (Corporate/M&A, München) und Miray Kavruk (IPT, Frankfurt), Senior Associate Dr. Felisa Frey (Arbeitsrecht) sowie die Associates Betina Fischer (Commercial), Ekaterina Filikhina und Lucas Blum (beide IPT, alle München).

Darüber hinaus beriet in der Ukraine ein Team der Kanzlei Kinstellar um Counsel Anastasiya Bolkhovitinova.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell