DLA Piper und TrustLaw unterstützen NROs und Social Entrepreneurs bei ihren rechtlichen Herausforderungen

20.04.2016

20. April 2016

Köln - DLA Piper und TrustLaw haben am 19. April 2016 ein Seminar veranstaltet, um Nichtregierungsorganisationen (NROs) und Social Entrepreneurs bei ihren rechtlichen Herausforderungen zu unterstützen.

Teil des Seminars war ein Brainstorming, bei dem die DLA Piper-Anwälte ihr juristisches Fachwissen bei Fragen im Zusammenhang mit Geschäftsverträgen, Steuern, Arbeitsrecht, geistigem Eigentum und Unternehmensstrukturierungen den NROs und Social Entrepreneurs zur Verfügung stellten. Dabei erarbeiteten sie zusammen mit den Teilnehmern, wie rechtliche Fragen zu strukturieren sind, was bei der Beauftragung eines Anwalts zu berücksichtigen ist und wie sie unentgeltliche Rechtsdienstleistungen in Anspruch nehmen können.

Unentgeltlich sollte traditionsgemäß eine Rechtsberatung für Menschen sein, die sich keinen rechtlichen Beistand leisten können. In Deutschland wird dieser Bedarf durch das umfassende, staatlich finanzierte System der Prozesskostenhilfe abgedeckt, das Personen rechtlichen Beistand leistet, die dafür über keinerlei Mittel verfügen. Die Pro Bono-Beratung schließt diese Lücke bei Rechtsdienstleistungen für NROs und anderen Organisationen, die für das Wohl der Öffentlichkeit arbeiten. Immer mehr Wirtschaftskanzleien setzen ihre Zeit und ihr Fachwissen ein, um zum Allgemeinwohl beizutragen. Organisationen wie Pro Bono Deutschland und Pro Boneo sind maßgeblich an der Entwicklung des ehrenamtlichen Gemeinwesens in Deutschland und einer Zusammenarbeit der Privatwirtschaft mit dem Non-Profit-Sektor beteiligt.

„Für DLA Piper ist ehrenamtliche Arbeit sehr wichtig“, sagt Bernd Borgmann, Country Managing Partner von DLA Piper Deutschland. „Es ist großartig, mit TrustLaw bei dieser gemeinsamen Veranstaltung in Köln zusammenzuarbeiten. Pro Bono-Arbeit hat in Deutschland deutlich zugenommen, und ich bin stolz darauf, dass DLA Piper dabei eine Führungsrolle einnimmt.“

TrustLaw ist das globale, gemeinnützige Dienstleistungsprogramm der Thomson Reuters Foundation, das NROs und sozialen Unternehmen Kontakte zu den besten Anwaltskanzleien auf der ganzen Welt vermittelt. Mit seinem stetig wachsenden Netzwerk aus über 2.500 NROs und Unternehmen im sozialen Bereich sowie 560 Anwaltskanzleien in 170 Ländern ist TrustLaw der weltweit größte Anbieter von Pro Bono-Arbeit.

 

 

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell