Dr. Beck & Partner: Schlott Gruppe soll erhalten werden

20.01.2011

Die schlott gruppe AG hat zusammen mit allen 11 deutschen Tochtergesellschaften Insolvenz angemeldet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter für alle Gesellschaften hat das zuständige Amtsgericht den Nürnberger Rechtsanwalt Siegfried Beck bestellt. Beck will zusammen mit dem Vorstand den Geschäftsbetrieb der Gruppe im vorläufigen Verfahren uneingeschränkt fortführen. Die Löhne und Gehälter der im Inland befindlichen rund 1.500 Mitarbeiter sind über das Insolvenzgeld für drei Monate gesichert.

Nürnberg, 19. Januar 2011 – Insolvenzverwalter und Vorstand beabsichtigen, die schlott gruppe über einen Insolvenzplan oder über den Verkauf an einen Investor zu sanieren. Ziel ist der Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze. „Die schlott gruppe hat eine gute Marktstellung und ist im Grunde wettbewerbsfähig“, betonte der vorläufige Insolvenzverwalter heute in Nürnberg. „Das jetzt eingeleitete Insolvenzverfahren bietet deshalb eine Chance für eine nachhaltige Neuaufstellung der Unternehmensgruppe.“ Derzeit analysieren Beck und sein Team die Lage in den einzelnen Unternehmen.

Insolvenzverwalter und Vorstand haben unverzüglich Kontakt zu den wichtigsten Kunden und Lieferanten aufgenommen, um die Fortführung des Geschäftsbetriebs sicher zu stellen. Zudem wird Beck heute die Mitarbeiter über die Lage und die weiteren Schritte informieren.

Die schlott gruppe ist einer der führenden Druckdienstleister in Europa.

Schwerpunkt der Aktivitäten sind hochauflagige Druckprodukte für Kunden aus den Bereichen Verlag, Versandhandel und werbetreibender Wirtschaft. Dementsprechend werden Zeitschriften, Werbebeilagen und Kataloge produziert. Die schlott gruppe ist aufgrund eines über nun Jahre anhaltenden extrem hohen Preisdrucks im Markt in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten und musste am gestrigen Dienstag Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen.

Wir bedauern sehr, dass ein Insolvenzverfahren nicht zu vermeiden war – sehen jedoch klar die Chance, die Gruppe über das Insolvenzverfahren nachhaltig zu sanieren“, erklärte Bernd Rose, Vorstandsvorsitzender der schlott gruppe AG. „Wir bedanken uns bei unseren Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern für ihre Unterstützung auch in diesen schweren Zeiten.

Im Einzelnen haben Insolvenz angemeldet: schlott gruppe AG (Freudenstadt/ Nürnberg, rund 75 Beschäftigte), u.e. sebald Druck GmbH (Nürnberg, rund 290 Beschäftigte), D.V.N Druckverarbeitung Nürnberg GmbH (Nürnberg, rund 190 Beschäftigte), media2print GmbH (Nürnberg, rund 50 Beschäftigte), sebaldus GmbH (Nürnberg, rund 25 Beschäftigte), schlott GmbH (Freudenstadt, rund 280 Beschäftigte), schlott logistik GmbH (Hamburg, rund 25 Beschäftigte), broschek service GmbH (Hamburg, rund 50 Beschäftigte), broschek tiefdruck GmbH (Hamburg, rund 160 Beschäftigte), wwk druck GmbH (Landau, rund 135 Beschäftigte), schlott Vertrieb GmbH (Landau, rund 70 Beschäftigte) und broschek rollenoffset GmbH (Lübeck, rund 130 Beschäftigte).

Von Insolvenzverfahren unberührt bleiben zunächst die ausländischen Gesellschaften reus S.R.O. (Pilsen, Tschechische Republik; rund 270 Beschäftigte) und hollmann S.A. (Hambach, Frankreich; rund 130 Beschäftigte). Für die biegelaar B.V. (Niederlande; rund 190 Beschäftigte) und media2print B.V. (ebenfalls Niederlande) wird die Insolvenzantragspflicht noch geprüft.

Über die Kanzlei Dr. Beck & Partner

Die Kanzlei mit interdisziplinärer Ausrichtung und sechs Standorten hat sich auf Insolvenzrecht und Insolvenzverwaltung spezialisiert. Unter Wahrung der Interessen der Gläubiger steht bei Firmeninsolvenzen der Erhalt der Unternehmenssubstanz und der Arbeitsplätze im Vordergrund. Zu den namhaften überregional ausstrahlenden Verfahren gehörten die Insolvenzverwaltungen Grundig, Photo Porst Brochier und Plastal. www.ra-dr-beck.de

Über die schlott gruppe

Die schlott gruppe ist einer der führenden Druckdienstleister in Europa. Kunden aus Verlagen, Versandhandel und werbetreibender Wirtschaft bietet die schlott gruppe eine große Bandbreite von Leistungen rund um die Prozesse gedruckter und digitaler Medien. Das Leistungsangebot reicht von Medienservices über, Tiefdruck, Rollenoffsetdruck und Weiterverarbeitung bis zu Logistikservices.

www.schlottgruppe.de

Pressekontakt

Christoph Möller
möller pr
Telefon: +49 221 801087-87
Mobil: +49 179 1009080
Email: cm@moeller-pr.de
www.moeller-pr.de

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell