Dr. Beck & Partner: Walter Reissmann GmbH & Co. KG stellte Insolvenzantrag

04.02.2011

Münchberg, 3. Februar 2011. Die Walter Reissmann GmbH & Co. KG, ein Textil-unternehmen aus dem oberfränkischen Münchberg, hat am 26. Januar 2011 beim zuständigen Amtsgericht in Hof Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Das Gericht hat den Hofer Rechtsanwalt Joachim Exner von der Kanzlei Dr. Beck & Partner zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Der Fachanwalt für Insolvenzrecht verschafft sich derzeit einen Überblick über die wirtschaftliche Situation des Unternehmens. „Nach den bisherigen Erkenntnissen und aufgrund der guten Auftragslage sind wir optimistisch, den Geschäftsbetrieb im vorläufigen Insolvenzverfahren ohne Unterbrechungen aufrecht zu erhalten“, sagt Exner. „Eine konkrete Aussage zu den Sanierungsperspektiven können wir aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht treffen.“

Um eine zuverlässige Warenversorgung zu gewährleisten, wurden bereits erste Gespräche mit einigen Hauptkunden geführt. Darüber hinaus steht Exner derzeit mit Lieferanten und Dienstleistern in Kontakt, um eine nahtlose Weiterbelieferung mit Rohstoffen zu gewährleisten.

Ziel von Exner ist es, möglichst viele der derzeit 70 Arbeitsplätze in Münchberg zu erhalten. Anstelle von Löhnen und Gehältern wird bis Ende März Insolvenzgeld durch die Bundesagentur für Arbeit gezahlt. Die Mitarbeiter wurden über das Procedere informiert.

Hintergrund:

Die 1949 von Walter Reissmann gegründete Kammgarnweberei stellt Gewebe aus Naturfasern für namhafte Unternehmen der Bekleidungsindustrie her. Im Geschäftsjahr 2010 hat die Walter Reissmann GmbH & Co. KG einen Jahresumsatz in Höhe von rund 7,2 Millionen Euro erwirtschaftet. Am Standort Münchberg sind derzeit aktuell 70 Arbeitnehmer beschäftigt.

Die Kanzlei Dr. Beck & Partner mit interdisziplinärer Ausrichtung und sechs Standorten hat sich auf Insolvenzrecht und Insolvenzverwaltung spezialisiert. Unter Wahrung der Interessen der Gläubiger steht bei Firmeninsolvenzen der Erhalt der Unternehmenssubstanz und der Arbeitsplätze im Vordergrund. Zu den namhaften überregional ausstrahlenden Verfahren gehörten die Insolvenzverwaltungen Grundig und Photo Porst. Weitere Informationen unter: www.ra-dr-beck.de

Medienkontakt

Jörg Nolte rw konzept GmbH 0171/8686481 nolte@rw-konzept.de

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell