Dr. Christoph Niering als vorläufiger Insolvenzverwalter über das Vermögen der Econcern GmbH, Evelop Germany GmbH und Ecostream Germany GmbH

03.07.2009

Niering Insolvenzverwaltungen

Dr. Christoph Niering zum vorläufigen Insolvenzverwalter bei den deutschen Töchtern der Econcern-Gruppe bestellt

• Drei in Köln ansässige Töchter des niederländischen Econcern-Konzerns hatten Mitte Juni Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt

• Geschäftsbetrieb der Unternehmen aus dem Bereich regenerative Energien wird fortgeführt

• Löhne und Gehälter der Beschäftigten bis einschließlich August gesichert

Köln, 2.Juli 2009 Die in Köln ansässigen Tochtergesellschaften Econcern GmbH, Evelop Germany GmbH und Ecostream Germany GmbH der niederländischen Econcern-Gruppe haben Mitte Juni Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das zuständige Amtsgericht Köln hat daraufhin Dr. Christoph Niering von der Niering Stock Tömp Insolvenzverwaltung zum vorläufigen Insolvenz-verwalter bestellt. Der niederländische Mutterkonzern ist bereits seit dem 27. Mai im Insolvenzverfahren.

Grund für den Insolvenzantrag der deutschen Gesellschaften war Zahlungs-unfähigkeit, die zum Teil in Folge der Insolvenz der Muttergesellschaft und zum Teil durch Umsatzeinbußen aufgrund der globalen Wirtschaftskrise entstanden ist.

Der vorläufige Insolvenzverwalter Niering sieht in der Insolvenz Chancen einer nachhaltigen Sanierung der Gesellschaften und führt den Geschäftsbetrieb fort.

Er ist derzeit dabei, die Zahlen und Daten des Unternehmens sehr genau zu prüfen. In Gesprächen mit allen wesentlichen Beteiligten darunter den Banken und Kunden hat der vorläufige Insolvenzverwalter das Ziel, den Geschäftsbetrieb nachhaltig zu stabilisieren.

Niering hat sich bereits um die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes gekümmert. „Die Löhne und Gehälter der etwa 80 Beschäftigte der deutschen Gesellschaften sind bis einschließlich August gesichert“, sagt Niering. Der Geschäftsbetrieb läuft unverändert weiter.

Niering hat unverzüglich Kontakt zum niederländischen Insolvenzverwalter aufgenommen. „Wir stehen im Dialog und wollen beide so viele Arbeitsplätze wie möglich erhalten“, sagt Niering. Zurzeit würden alle Optionen geprüft, mit denen das operative Geschäft der Gesellschaften wieder marktfähig aufgestellt werden kann. Erste Ergebnisse erwartet der vorläufige Insolvenzverwalter jedoch erst in den kommenden Wochen.

Über die Gesellschaften

Die deutschen Unternehmen Econcern GmbH, Evelop Germany GmbH und Ecostream Germany GmbH sind Tochtergesellschaften der niederländischen Econcern-Gruppe.

Mutter und Tochtergesellschaften arbeiten in der Zukunftstechnologie der regenerativen Energien mit den Schwerpunkten Solartechnik und Windkraftanlagen. Nicht insolvent ist die vierte deutsche Tochtergesellschaft des Konzerns, die Ecofys Germany GmbH. In 2008 erwirtschafteten alle vier Gesellschaften in Deutschland mit etwa 120 Beschäftigten einen Jahresumsatz von 85 Millionen Euro.

Die niederländische Konzernmutter hat weltweit 53 Niederlassungen in 20 Ländern und beschäftigt etwa 1200 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Pressekontakt

Holger Voskuhl rw konzept GmbH Agentur für UnternehmensKommunikation Maastrichter Strasse 53 50672 Köln Fon: +49-(0)221-400 73 – 87 Fax: +49-(0)221-400 73 – 88 Mobil: 0170-2101523 voskuhl@rw-konzept.de

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell