Erfolgreiche Jahresbilanz für Wirtschaftskanzlei Rödl & Partner

10.03.2006

Rödl & Partner

Umsatz steigt um 8 Prozent auf 163,5 Millionen Euro – Transaktionsberatung Erfolgsmotor für Gesellschafts- und Steuerrecht – Expansion nach Brasilien – Ausbau der Beratung in Deutschland mit neuer Niederlassung in Hamburg

Frankfurt/Nürnberg, 9.03.2006: Rödl & Partner setzt sein Wachstum fort. Im Geschäftsjahr 2005 (31.12.2005) steigerte Rödl & Partner den Jahresumsatz um 8 Prozent auf 163,5 Mio. Euro. Die Mitarbeiterzahl stieg auf 2.430. Besonders stark entwickelte sich der Auslandsumsatz der Kanzlei mit einem Wachstum von 16,5 Prozent auf 55,1 Mio. Euro. In Deutschland konnte der Umsatz um 4,1 Prozent auf 108,4 Mio. Euro gesteigert werden.

„Rödl & Partner hat im Jahr 2005 erfolgreich in neue Märkte investiert und das Kerngeschäft weiter ausgebaut. Unsere Ertragslage ist gut und unser Geschäftsmodell einer umfassenden Beratung hat sich bewährt“, betont der Gründer und Geschäftsführende Partner Dr. Bernd Rödl. „Mit der neuen Kanzlei in Hamburg haben wir eine wichtige Lücke bei der flächendeckenden Beratung in Deutschland geschlossen. Derzeit prüfen wir weitere Engagements in den Mittelstandshochburgen in Nordrhein-Westfalen und Süddeutschland.“

Als Wachstumstreiber erweist sich der Ausbau der Beratung im Gesellschafts- und Steuerrecht. „Wir profitieren von der gestiegenen Nachfrage ausländischer Unternehmen und Beteiligungsgesellschaften nach Investitionen in Deutschland. Dabei vertreten wir in der Regel die deutschen Unternehmen im Rahmen des Transaktionsprozesses. Wir haben zahlreiche Unternehmenskäufe und –verkäufe im internationalen Kontext erfolgreich abgewickelt“, so Rödl. „Dabei können wir auf unsere große Beratungserfahrung bei Familienunternehmen zurückgreifen. Hier ist eine multidisziplinäre, persönliche Betreuung gefragt und dies ist die große Stärke von Rödl & Partner.“ Der Umsatz in der Rechtsberatung stieg um knapp 10 Prozent auf 54,8 Mio. Euro, im Bereich der Steuerberatung und Steuergestaltung wurde bei einer Steigerung von 8 Prozent ein Umsatz von 45 Mio. Euro erzielt.

In der Wirtschaftsprüfung profitiert Rödl & Partner von der Umstellung auf die internationale Rechnungslegung (IFRS). Der Umsatzanteil bei Prüfung und prüfungsnahen Dienstleistungen liegt mit 33 Prozent bei 54 Mio. Euro. Immer mehr international tätige Unternehmen entscheiden sich, auf IFRS umzustellen, selbst wenn sie dazu nicht verpflichtet sind. „IFRS bietet international tätigen Unternehmen die Chance, weltweit einheitliche Standards zur Bilanzierung zu nutzen. Dies erhöht die Transparenz der Rechnungslegung und erleichtert das Unternehmenscontrolling“, betont Rödl. „Allerdings besteht nach wie vor der Bedarf, die IFRS an die Bedürfnisse von Familienunternehmen anzupassen, hier besteht dringender Reformbedarf.“

Als besonderer Wachstumsmarkt entwickelt sich die Beratung der Länder, Städte und Kommunen bei der Umstellung vom kameralistischen Rechnungswesen auf die doppische Buchführung. Die „Jahrhundertreform“ betrifft 13.000 Gebietskörperschaften in Deutschland. Nach internen Berechnungen entsteht dabei bundesweit ein Beratungsbedarf allein im Bereich der Wirtschaftsprüfung mit einem Marktwert von 1,15 Milliarden Euro. „Die Umstellung auf die Doppik wird das starke Wachstum des Bereiches Public Management Consulting weiter vorantreiben. Rödl & Partner kann hier seine langjährige Erfahrung bei der Beratung der öffentlichen Hand und kommunaler Unternehmen hervorragend nutzen“, betont Rödl.

Auch die Unternehmensberatung von Rödl & Partner ist wieder stärker gewachsen, der Umsatz stieg auf 9,8 Mio. Euro. Dies ist auf einen deutlichen Anstieg bei der Nachfrage nach Leistungen in der Strategieberatung, bei der Unternehmensplanung sowie bei der Organisation und Restrukturierung zurückzuführen. Hervorragend entwickelt hat sich der Bereich der prüfungsnahen Dienstleistungen, weil im Zuge der verstärkten Trennung von Prüfung und Beratung bei Kapitalmarktunternehmen einige Beratungsleistungen nicht vom Jahresabschlussprüfer durchgeführt werden können.

Auslandsgeschäft wächst um 16,5 Prozent

Auf starkem Wachstumskurs befindet sich das Auslandsgeschäft. Als erste deutsche Wirtschaftskanzlei investiert Rödl & Partner in Lateinamerika und hat in São Paulo eine neue Niederlassung eröffnet. Die Expansion mit eigenen Niederlassungen im Nahen Osten steht kurz vor dem Abschluss. „Unser Geschäftsmodell, deutsche Unternehmen in die Auslandsmärkte zu begleiten, ist außerordentlich erfolgreich“, erklärt Monika Kastl, Geschäftsführende Partnerin und Leiterin des Auslandsgeschäfts. Erstmals beträgt der Anteil des Auslandsumsatzes über 50 Prozent des Inlandsumsatzes. Doch dank des starken Wachstums im Ausland kann Rödl & Partner auch im Inland wieder stärker wachsen. „Einen großen Teil der neuen Mandate in Deutschland gewinnen wir über unser Auslandsgeschäft“, so Kastl.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten steht Rödl & Partner kurz vor Abschluss des Erwerbs einer renommierten deutschen Kanzlei. „Der Nahe Osten wird für deutsche Unternehmen immer interessanter. Mit unseren neuen Standorten in Dubai, Abu Dhabi, und Katar sind wir zukünftig in der Region hervorragend vertreten“, so Kastl. „Wir betreuen schon heute zahlreiche Unternehmen bei Investitionen in den Vereinigten Arabischen Emiraten.“

In Russland konnte Rödl & Partner das Wachstum massiv verstärken. Die Rechtsberatung in Moskau und St. Petersburg wurde erheblich ausgebaut und um eine eigene Steuerprozessabteilung ergänzt. In Bulgarien plant Rödl & Partner noch im laufenden Jahr die Eröffnung einer eigenen Niederlassung in Sofia. Derzeit ist die Kanzlei dort mit einem Kooperationspartner präsent. Die Niederlassung in Rumäniens Hauptstadt Bukarest wurde wegen der anhaltenden Investitionsnachfrage erweitert. In Temesvar in Siebenbürgen hat Rödl & Partner eine zweite Niederlassung in Rumänien eröffnet, um näher an den dort vertretenen deutschen Unternehmen zu sein.

Als Wachstumsmarkt entwickelt sich das Indiengeschäft. Für das laufende Jahr ist der Ausbau der Rechtsberatung, Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung an allen bestehenden Standorten geplant. „Wir rechnen mit einem deutlichen Anstieg der Investitionen von mittelständischen Unternehmen in Indien. Im Windschatten der deutschen Industrie werden sich in den kommenden Jahren vor allem Zulieferer aus Deutschland in Indien ansiedeln“, betont Kastl.

Qualitätsoffensive Rödl & Partner Campus

Rödl & Partner setzt im Rahmen des internationalen Wachstums auf die hohe fachliche Qualität der Mitarbeiter. Unter dem Dachnamen „Rödl & Partner Campus“ wurde das Schulungsprogramm für die Mitarbeiter der ausländischen Niederlassungen weiterentwickelt. „Wir wollen damit unser Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb der international tätigen Prüfungs- und Beratungsgesellschaften sichern: Die Fähigkeit unserer Mitarbeiter in allen Teilen der Welt, deutsche Unternehmen und ihre Tochtergesellschaften in allen Fragen des Jahresabschlusses, der Steuer- und Rechtsberatung und des Rechnungswesens unter Berücksichtigung der Folgewirkungen einer lokalen Maßnahme in Deutschland beraten zu können“, so Kastl.

Herz des Rödl & Partner Campus ist eine E-Learningplattform, die ermöglicht, dass sich auch räumlich weit voneinander getrennte Kommilitonen effektiv nach einheitlichen Standards und Zielvorgaben fortbilden können. Jeder Kurs schließt mit einer Präsenzschulung und einer anschließenden Prüfung im Stammhaus in Nürnberg ab. „Dadurch werden der persönliche Zusammenhalt und die Kommunikation der Mitarbeiter bewusst gefördert“, betont Kastl. Das Dozententeam besteht aus renommierten Hochschulprofessoren und Führungskräften der Kanzlei.

In Deutschland bildet Rödl & Partner an fast allen Standorten aus. Im Nürnberger Stammhaus stieg die Zahl der Auszubildenden auf 22. Bundesweit werden über 60 Mitarbeiter ausgebildet, vor allem Rechtsanwaltsfachgehilfen, Steuerfachgehilfen, Fachinformatiker, Systeminformatiker und Kauffrau/mann für Bürokommunikation.

Rödl & Partner wird weiter wachsen

Mit der Einweihung des neuen Stammhauses durch den damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder hat Rödl & Partner Ende 2005 ein deutliches Zeichen für die zukünftige Entwicklung der Kanzlei gesetzt. Für das Jahr 2006 ist die Einstellung von 130 neuen Mitarbeitern und ein Wachstum von 6 Prozent geplant. „Rödl & Partner wird auch im Jahr 2006 weiter wachsen“, betont Kanzleigründer Rödl. „Wir werden auch in Zukunft gezielt in Wachstumsmärkte deutscher Unternehmen im In- und Ausland investieren und neue Problemlösungen für unsere Mandanten entwickeln.“

Ihre Ansprechpartner:

Monika Kastl, Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin, Geschäftsführende Partnerin

 

Tel.: +49 (9 11) 91 93-30 00, E-Mail: monika.kastl@roedl.de

Dr. Christian Rödl, LL.M., Rechtsanwalt, Steuerberater, Geschäftsführender Partner

 

Tel.: +49 (9 11) 91 93-20 00, E-Mail: christian.roedl@roedl.de

Dr. Bernd Rödl, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwalt,

 

Geschäftsführender Partner,

 

Tel.: +49 (9 11) 91 93-20 00, E-Mail: bernd.roedl@roedl.de

Fotos der Ansprechpartner können Sie kostenfrei im Presse-Center im Internet unter www.roedl.de/pressecenter herunterladen.

Rödl & Partner ist eine der führenden international tätigen Prüfungs- und Beratungsgesellschaften. Weltweit beraten 2.430 Mitarbeiter vorwiegend deutsche Unternehmen in 70 eigenen Niederlassungen in 30 Ländern. Schwerpunkte der Beratung bilden die Bereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Rechtsberatung. Die Kanzlei erzielte im Geschäftsjahr 2005 einen Umsatz von 163,5 Mio. Euro.

Mehr Informationen über Rödl & Partner im Internet unter www.roedl.de

Matthias Struwe MSc. M.A.

 

Rödl & Partner

 

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

 

Büro Nürnberg:

 

Äußere Sulzbacher Straße 100

 

90491 Nürnberg

 

Tel.: +49 (9 11) 91 93-2845

 

Fax.: +49 (9 11) 91 93-8845

 

Mobil: +49 (1 71) 88 93 704

 

E-Mail: matthias.struwe@roedl.de

 

 

Büro Freiburg

 

Schwimmbadstraße 2

 

79100 Freiburg

 

Tel.: +49 (7 61) 137 62 21

 

Fax: +49 (7 61) 137 62 24

 

Mobil: +49 (1 71) 88 93 704

 

E-Mail: m.struwe@eyecommunications.de

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2023 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell