Es geht weiter bei Schmitz Fire & Rescue

22.12.2021

Fortführung des Betriebes durch Investor gesichert – Unternehmensverkauf zum 1. Januar 2022 – Arbeitsplätze werden erhalten

Farnstädt (Saalekreis) – Zum 1. Januar 2022 wird die Schmitz Fire & Rescue GmbH an das Family Office der Familie Manns aus München verkauft. Deren Geschäftsführer Thomas Manns „freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern und Partnern des Traditionsunternehmens.“ Alle 47 Beschäftigten am Firmensitz in Farnstädt werden übernommen.

 

Verluste durch ein starkes Wachstum der letzten Jahre sowie corona-bedingte Verzögerungen – zum Beispiel bei der Auslieferung von Löschfahrzeugen – und damit verbundene verspätete Kundenzahlungen belasteten die Liquiditätssituation des Unternehmens erheblich. In Folge gescheiterter Finanzierungsverhandlungen mit den Gesellschaftern des Farnstädter Feuerwehrfahrzeugbauers verschärfte sich die Krisensituation Ende Juni 2021 weiter und das Unternehmen beantragte für die Neuausrichtung eine Sanierung im Rahmen einer Eigenverwaltung. Mit Beschluss vom 28. Juni 2021 hatte das zuständige Amtsgericht Halle (Saale) dem Antrag des Unternehmens stattgegeben. Die Geschäftsführung wurde an den Sanierungsexperten Gerd Pohler übergeben. Gleichzeitig wurde Rechtsanwalt Thomas Reichelt von der Kanzlei DiLigens zum vorläufigen Sachwalter ernannt.

 

Mit Beschluss vom 1. September 2021 wurde das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet. Sowohl der bisher eingesetzte Gläubigerausschuss als auch der bisher vorläufige Sachwalter wurden in ihrem Amt bestätigt. Als Vertreter der Gläubiger überwachten und begleiteten sie den Sanierungsgeschäftsführer und Branchenexperten Gerd Pohler, der weiterhin die Geschäfte des Unternehmens führte. Unterstützt wurde er dabei von den Restrukturierern der dmp solutions, deren Berater deutschlandweit als Sanierungsexperten und Insolvenzverwalter tätig sind. Als federführender Partner der dmp solutions betreute Tobias Sorg das Unternehmen vor Ort.

 

Neustart im Januar

Der Gläubigerausschuss hatte am 10. Dezember 2021 in seiner Ausschusssitzung den Verkauf der Schmitz Fire & Rescue GmbH an die Now Invest 1 GmbH, ein Unternehmen des Family Office der Familie Manns aus München beschlossen. Zur Unterstützung und Vorbereitung des Verkaufs wurde mit Beschluss des Amtsgerichts Halle (Saale) vom 14. Dezember 2021 die Insolvenz in Eigenverwaltung aufgehoben und Rechtsanwalt Thomas Reichelt zum Insolvenzverwalter bestellt.

 

„Wir freuen uns über die neue Perspektive des Unternehmens: In einem halben Jahr den Betrieb von der Anordnung der Eigenverwaltung bis zum Verkauf zu führen, ist eine herausragende Leistung aller Beteiligten“, betont Insolvenzverwalter Thomas Reichelt. „Die besonderen Marktbedingungen, die Pandemie und weitere internationale Schwierigkeiten erschwerten unsere Arbeit. Trotzdem gelang es unserem erfahrenen Team, einige potenzielle Investoren für Schmitz Fire & Rescue zu interessieren und schließlich dem Gläubigerausschuss zwei Angebote vorlegen zu können. Wichtig war in dieser Zeit auch, dass Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dem Unternehmen treu blieben.“ So konnten verschiedene Projekte erfolgreich zum Ende gebracht werden, wie zum Beispiel die Auslieferung von Löschfahrzeugen für den Hafen von Abu Dhabi.

Schmitz Fire & Rescue GmbH

… entwickelt, baut und vertreibt national wie international Feuerwehrfahrzeuge, Umweltschutz- und Gefahrgutfahrzeuge sowie Abrollcontainer und Sonderzubehör. Das Unternehmen ist noch bis 31.12.2021 Teil der Schmitz-Gruppe, welche mehrheitlich zur in Jianping (China) ansässigen Xuzhou Handler Spezial Verhicle Group gehört.

 

DiLigens Rechtsanwälte & Insolvenzverwalter

… ist eine auf Insolvenzverwaltung, Restrukturierungsberatung und Prozessführung spezialisierte Kanzlei. Seit vielen Jahren werden die Gründungspartner Marcello Di Stefano, Dr. Martin Linsenbarth und Thomas Reichelt von Insolvenzgerichten in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Hessen als Insolvenzverwalter und Sachwalter bestellt. DiLigens berät Geschäftsleiter, Gesellschafter, Gläubiger und sonst von einer Unternehmenskrise Betroffene in allen rechtlichen Belangen außergerichtlich und – wenn es sein muss – auch vor Gericht. Mit neun Standorten ist die zum Beginn des Jahres 2021 gegründete Kanzlei überwiegend in Mitteldeutschland tätig. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht Thomas Reichelt ist seit vielen Jahren in der Insolvenzverwaltung und Sanierungsbranche tätig und wird von verschiedenen Gerichten in Mitteldeutschland regelmäßig zum Insolvenzverwalter und Sachwalter bestellt.

 

dmp solutions

… ist eine auf Unternehmensrestrukturierung sowie Insolvenz- und Nachlassverfahren spezialisierte Kanzlei mit sechs Standorten deutschlandweit. Die 2019 gegründete Kanzlei entstand aus dem Zusammenschluss der Verwalterbereiche der überregional tätigen Kanzlei Derra, Meyer & Partner sowie der auf den süddeutschen Raum fokussierten SORG Insolvenzverwaltung. Seit vielen Jahren werden die Kanzleigründer erfolgreich von Gerichten in Unternehmensinsolvenzen als Insolvenzverwalter eingesetzt. Darüber hinaus stellen sie ihre Management- und Beratungsexpertise Unternehmen und Unternehmern in Restrukturierungs- und Sanierungssituationen zur Verfügung. Tobias Sorg und sein Team wurden in der Vergangenheit bereits mit dem Best of Consulting Award Mittelstand der WirtschaftsWoche im Bereich Restrukturierung ausgezeichnet.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell