Eversheds Board Report 2013: Trend zu kleineren Vorständen fordert Unternehmen heraus beim Thema Diversity

23.04.2013

Studie zur Zusammensetzung von Vorstandsetagen identifiziert globale Standards und zeigt Trends für leistungsfähige Vorstände auf

Der Trend zu kleineren Vorständen macht es für Unternehmen schwieriger als je zuvor, Diversity im Führungsgremium zu erreichen. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Studie zur Zusammensetzung von Vorständen, die die internationale Anwaltskanzlei Eversheds heute (23. April 2013) veröffentlicht hat. Obwohl Unternehmen mit kleineren Vorständen tendenziell bessere Aktienrenditen liefern, stehen ihre Vorsitzenden und Nominierungsausschüsse vor der Herausforderung, ein Gleichgewicht zwischen Größe und weiteren wichtigen Faktoren zu erreichen, etwa der Berufung von mehr Führungskräften aus dem eigenen Unternehmen und der Förderung von Diversity im weitesten Sinne.

Der Eversheds Board Report „Der leistungsfähige Vorstand“ analysiert die Aktienkursentwicklung von mehr als 500 Top-Unternehmen in Europa, den USA, dem Asien-Pazifik-Raum, Nahost und Brasilien in den Jahren 2011 und 2012 und setzt sie in Bezug zu den Merkmalen der Vorstandsetagen von Unternehmen in aller Welt. Ein wesentlicher Teil des Reports sind ausführliche Interviews mit 85 hochrangigen Vorstandsmitgliedern. Der aktuelle Board Report setzt auf eine erste Studie aus dem Jahr 2011 auf, in der Eversheds bereits die Zusammensetzung von Vorständen mit der Kursentwicklung der jeweiligen Unternehmen verglichen hatte.

Ein wesentliches Ergebnis der Studie ist, dass sich in den vergangenen fünf Jahren ein Trend zu kleineren Vorständen abgezeichnet hat: Vorstände waren im Untersuchungszeitraum 2011/2012 im Durchschnitt 8 % kleiner als fünf Jahre zuvor. Dabei hat die größte Veränderung in den letzten drei Jahren stattgefunden (allein minus 7 % von 2009 bis 2012). In allen untersuchten Regionen und Branchen ging diese Entwicklung mit einem steigenden Aktienkurs einher. Fast alle Vorstandsmitglieder (93 %), die für den Bericht interviewt wurden, glauben, dass ein leistungsfähiger Vorstand weniger als 12 Mitglieder haben sollte.

Die Studie ergab ferner, dass in Diversity der Schlüssel zu erfolgreichen Vorständen liegt: Eine deutliche Mehrheit der befragten Vorstandsmitglieder (61 %) gab an, dass das Thema Diversity einen wesentlichen Einfluss auf die Leistung des Vorstands hat. „Diversity“ umfasst dabei eine Vielfalt an Fähigkeiten, Fachwissen außerhalb des firmeneigenen Bereichs, internationale Erfahrung, Alter und Hintergrund sowie Geschlecht. Das Bedürfnis nach Diversity bei gleichzeitig weniger Vorstandsmitgliedern bedeutet aber auch, dass Entscheidungen über die Zusammensetzung von Vorständen zu einer immer größeren Herausforderung für die Vorsitzenden und die Nominierungsausschüsse werden.

John Heaps, Chairman von Eversheds, kommentiert:

„Seit der Veröffentlichung des ersten Eversheds Board Reports im Jahr 2011 haben die erhöhte Medienaufmerksamkeit und schwierige wirtschaftliche Bedingungen dazu geführt, dass Vorstände stärker auf dem Prüfstand stehen. Strategische Wachstumsentscheidungen gegen eine Vielzahl von Risiken und strengere Regulierung abzuwägen, ist heute eine Herausforderung für Vorstände auf der ganzen Welt.

Matthias Heisse, Managing Partner von Heisse Kursawe Eversheds, ergänzt: „Diversity allein an einer Frauenquote festzumachen greift zu kurz. Der Board Report beweist, dass „Diversity“ auch Alter, Internationalität, branchenfremde Kenntnisse umfassen muss. Je kleiner die Vorstände werden, desto schwieriger wird es jedoch, Diversity zu erreichen.“

Mit Blick auf die Geschlechterverhältnisse in Vorständen unterstreicht der Report, dass der Anteil der weiblichen Vorstandsmitglieder in allen Regionen in den vergangenen fünf Jahren um durchschnittlich 50 % zugenommen hat. Allerdings steht dieser Anstieg im Zusammenhang mit einer niedrigen Ausgangsbasis. Zudem erfolgte die Ernennung von Frauen eher auf nicht geschäftsführender als auf geschäftsführender Ebene. Matthias Heisse: „Die berühmte gläserne Decke existiert immer noch, sie ist nur nach oben gewandert.“ Die größten Zuwächse wurden in Europa (156 %) und Hongkong (133 %) verzeichnet.

Der Eversheds Board Report „Der leistungsfähige Vorstand“ kann per E-Mail angefordert werden bei j.nebel@heisse-kursawe.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell