FGvW berät beim Verkauf der VDS Verkehrstechnik an Quarterhill

04.05.2021

Toronto, Frankfurt, Löbau, 3.5.2021: Der kanadische Anbieter intelligenter Systeme für Transporttechnik Quarterhill Inc. hat über seine 100-prozentige Tochterfirma International Road Dynamics Inc. („IRD“) sämtliche Geschäftsanteile an der VDS Verkehrstechnik GmbH, einem in Deutschland ansässigen Anbieter von hochpräzisen Verkehrsüberwachungsgeräten, erworben.

Bei der Transaktion wurden die Gesellschafterin und der Geschäftsführer der VDS von einem M&A-Team der Wirtschaftskanzlei Friedrich Graf von Westphalen & Partner (FGvW) in Freiburg und Frankfurt unter Federführung von Partner Dr. Hendrik Thies umfassend rechtlich beraten. Die Gesellschafterin wurde im Bereich der kaufmännischen, strategischen und organisatorischen M&A-Transaktionsberatung von MNI Partners LLC unter Federführung des Partners Dominik Lutz umfangreich begleitet. FGvW führt regelmäßig gemeinsam mit MNI Partners komplexe, häufig internationale M&A-Projekte durch.

Quarterhill wurde vertreten von Norton Rose Fulbright: Paul Amirault (Partner, Corporate, Ottawa), Nils Rahlf (Partner), Dr. Ariane Theissen (Associate) and Andre Hartmann (Associate) (Corporate, Frankfurt); Claudia Posluschny (Counsel), Michaels Zenkert (Associate); Olivia Reinke (Associate) (Employment, München); Michael Mehler (Counsel), Daniela Kowalsky (Senior Associate) (Real Estate, Frankfurt); Tino Duttiné (Partner), Sarah Heufelder (Associate) (Tax, Frankfurt); Tiffany Zilliox (Senior Associate, Intellectual Property, München).

VDS mit Sitz in Löbau, Deutschland, entwickelt, produziert und vertreibt stationäre und mobile Verkehrsüberwachungsgeräte, die die Geschwindigkeit von Fahrzeugen messen und Rotlichtverstöße aufzeichnen. Die Geräte von VDS sind derzeit die einzigen radarbasierten Produkte, die nach den neuen Vorschriften in Deutschland zertifiziert sind, und eine direkte Verfolgung von Verkehrsverstößen ermöglichen. VDS verfügt über eine Produktionsstätte und zwei Service-Center in Deutschland und wird in die Sensor Line GmbH integriert, die im Januar 2021 von Quarterhill/IRD übernommen wurde. Sensor Line ist einer der größten Lieferanten der VDS für optoelektronische Sensoren (für weitere Informationen: https://www.vds-verkehrstechnik.de).

Quarterhill ist ein wachstumsorientiertes Unternehmen in Bereich „Intelligent Transportation Systems“ und ein führendes Unternehmen in der Lizenzierung von geistigem Eigentum (für weitere Informationen: www.quarterhill.com). IRD ist ein dynamisches ITS-Technologieunternehmen, das sich mit der Entwicklung von Schlüsselkomponenten und fortschrittlichen Systemen für die nächste Generation von Verkehrsnetzen beschäftigt (für weitere Informationen: www.irdinc.com).

Berater Gesellschafterin und Geschäftsführer VDS Verkehrstechnik GmbH

Friedrich Graf von Westphalen & Partner, Freiburg und Frankfurt
Dr. Hendrik Thies (Federführung, Gesellschaftsrecht, M&A)
Dr. Till Böttcher (Immobilienrecht)
Annette Rölz (Arbeitsrecht)

MNI Partners LLC
Dominik Lutz, Partner (Federführung, M&A-Transaktionsberatung)

Über MNI Partners: MNIP ist eine spezialisierte Boutique für M&A-Strategie- und Transaktionsberatung in den USA, Deutschland und Indien mit Schwerpunkt auf kleineren und mittelgroßen Transaktionen, die handverlesen, oftmals interkulturell und unter dem Radar der typischen Marktteilnehmer und Investmentbanken liegen. Kunden von MNIP, vorwiegend auf der Verkaufsseite, sind profitable Unternehmen im Besitz von Familien und Gründern oder kleinere Konzernausgründungen mit 3 - 30 Mio. USD Jahresumsatz.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell