FGvW verstärkt den Standort Frankfurt: Susanne Lüddecke kommt als Local Partner im Arbeitsrecht

07.08.2017

Frankfurt/Köln/Freiburg, 26.7.2017: Die Wirtschaftskanzlei Friedrich Graf von Westphalen & Partner ist weiter auf Wachstumskurs und treibt den Ausbau ihres Frankfurter Büros voran. Ab 1. August 2017 verstärkt Susanne Lüddecke (46) als Local Partner den Bereich Arbeitsrecht in Frankfurt; im September wird, wie bereits mitgeteilt, der Urheber- und Medienrechtler Dr. Stephan Dittl als Partner zu FGvW stoßen.

Susanne Lüddecke hatte ihre Anwaltstätigkeit 2001 im Düsseldorfer Büro von Taylor Wessing begonnen, bevor sie zu Osborne Clarke in Frankfurt wechselte. 2003 schloss sie sich dem Frankfurter Büro von Taylor Wessing an, wo sie 2016 zur Salary Partnerin ernannt wurde. Von Taylor Wessing stieß Anfang 2016 bereits die Arbeitsrechtlerin Dr. Sabine Schröter als Partnerin zu FGvW.

Susanne Lüddecke berät im Individual- und Kollektivarbeitsrecht, häufig mit internationalem Bezug. Sie führt deutschlandweit arbeitsgerichtliche Prozesse und verfügt darüber hinaus über langjährige Erfahrungen in der arbeitsrechtlichen Begleitung von Umstrukturierungen (einschl. Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen), Post-Merger-Integrationsprozessen sowie Unternehmenstransaktionen. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit betrifft den Bereich von internationalen Personaleinsätzen sowie der Klärung der in diesem Zusammenhang anfallenden aufenthaltsrechtlichen Fragestellungen.

Susanne Lüddecke wird eng mit der Frankfurter Arbeitsrechts-Partnerin Dr. Sabine Schröter zusammenarbeiten und daneben transaktionsbegleitend die Partner aus den Bereichen M&A und Restrukturierung unterstützen.

„Mit Friedrich Graf von Westphalen schließe ich mich einer Sozietät an, die nicht nur spezialisierte anwaltliche Beratung von Wirtschaftsunternehmen auf höchstem Niveau bietet, sondern es mir gleichzeitig ermöglicht, mich ohne starre Vorgaben unternehmerisch zu entwickeln“, so Susanne Lüddecke. „Dass die individuelle Vereinbarkeit von Partnerschaft und Familie eine Selbstverständlichkeit in der Sozietät ist, hat mich in meiner Entscheidung bestärkt.“

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell