Freshfields berät Vonovia SE bei Bezugsrechts-Kapitalerhöhung im Gesamtvolumen von etwa 8 Milliarden Euro

25.11.2021

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Vonovia SE bei ihrer Bezugsrechts-Kapitalerhöhung im Gesamtvolumen von etwa 8 Milliarden Euro beraten. Bei der Kapitalerhöhung handelt es sich um die größte Equity Capital Markets Transaktion in Europa seit 2017.

Die Aktien werden in Deutschland im Wege eines Bezugsangebots gegen Bareinlage zum Bezugspreis von 40,00 Euro zwischen dem 24. November und dem 7. Dezember öffentlich angeboten. Etwaige verbleibende Aktien werden anschließend durch das Bankenkonsortium über den Markt oder in einem Rump Placement bei institutionellen Investoren platziert. Die Durchführung der Kapitalerhöhung soll bis zum 3. Dezember 2021 ins Handelsregister eingetragen werden. Erster Handelstag der 201.340.062 neu emittierten Aktien am regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) sowie am regulierten Markt der Börse Luxembourg (Bourse de Luxembourg) ist voraussichtlich der 13. Dezember 2021.

Das Bankenkonsortium (bestehend aus den Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners BofA Securities, Morgan Stanley und Société Générale sowie den weiteren Joint Bookrunners BNP PARIBAS, Citigroup, COMMERZBANK, Deutsche Bank, Goldman Sachs Bank Europe SE, ING, IMI-Intesa Sanpaolo, J.P. Morgan, LBBW, UBS und UniCredit) hat die Übernahme und Zeichnung sämtlicher Aktien aus der Kapitalerhöhung der Gesellschaft gegenüber garantiert. Darüber hinaus haben mehrere von APG Asset Management N.V. verwaltete Fonds sowie Norges Bank, die Zentralbank Norwegens, gegenüber der Gesellschaft verbindlich zugesagt, sämtliche ihrer Bezugsrechte innerhalb der Angebotsfrist auszuüben und die hierauf entfallenden Aktien (insgesamt über 15 Prozent der angebotenen Aktien) zu übernehmen.

Die Gesellschaft wird die Nettoerlöse zur teilweisen Rückzahlung von syndizierten Darlehen verwenden, die zur Finanzierung des Erwerbs der Deutsche Wohnen SE abgeschlossen wurden.

Freshfields hatte die Vonovia SE jüngst bei der Übernahme der Deutsche Wohnen SE im Oktober 2021 sowie bei den Barkapitalerhöhungen im September 2020 und im Mai 2019 beraten.

Das Freshfields-Team umfasste die Partner Rick van Aerssen und Dr. Stephan Pachinger, Principal Associates Dr. Nikolaus Bunting und Victoria Bazil, Associate John Sichelschmidt (alle Capital Markets) sowie aus dem US-Team Partnerin Simone Bono, Counsel Kyle Miller und Associate John Haviland (ebenfalls alle Capital Markets) sowie die Partner Dr. Gregor von Bonin, Dr. Kai Hasselbach, Principal Associate Dr. Timo Piller und Associates Daniel Vogt und Simon Stepper (alle Corporate/M&A), Partner Dr. Mario Hüther und Principal Associate Alexander Pospisil (Finance), Partnerin Dr. Julia Haas und Associate Dr. Sebastian Breder (Real Estate), Partner Dr. Martin Schiessl und Principal Associate Dr. Claus-Peter Knöller (Tax) sowie Partner Dr. Thomas Müller-Bonanni und Principal Associate Judith Römer (People & Reward).

Das Vonovia-Legal-Team umfasste Dr. Fabian Heß, Dr. Werner Gumpp und Bernd Gremm.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell