Freshfields berät Zurich bei der Ausweitung ihrer strategischen Partnerschaft mit der Deutschen Bank und der DWS Group

25.09.2020

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Zurich Gruppe Deutschland (Zurich) bei der Ausweitung ihrer strategischen Partnerschaft mit der Deutschen Bank auf die Marke Postbank sowie bei der Verlängerung ihrer strategischen Partnerschaft mit der DWS Group beraten. Ab dem 1. Januar 2023 werden die Deutsche Bank und die Postbank bis 2032 ausschließlich Vorsorge- und Sachversicherungen der Zurich anbieten. Eine entsprechende Vereinbarung haben die Deutsche Bank und die Zurich heute unterzeichnet. Schon bisher arbeitete der Versicherer mit der Marke Deutsche Bank zusammen, nun wird er exklusiver Partner für die entsprechenden Produkte der Privatkundenbank insgesamt, also auch für die Marke Postbank. Die Vereinbarung gilt für banknahe Versicherungsprodukte wie klassische und fondsgebundene Lebensversicherungen oder private Sach-, Unfall- und Haftpflichtversicherungen.

Zudem haben die Zurich und die DWS Group ihre strategische Partnerschaft im fondsgebundenen Retailgeschäft in Deutschland vorzeitig um zehn Jahre bis zum Jahr 2032 verlängert. Die Unternehmen werden ihre seit 2001 bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit im Fondsvertrieb und bei der Entwicklung fondsgebundener Versicherungsprodukte damit auch künftig fortsetzen.

Freshfields hat Zurich zu allen versicherungs-, aufsichts-, vertrags-, datenschutz- und wettbewerbsrechtlichen Aspekten des Vorhabens beraten.

Das Freshfields-Team umfasste Dr. Wessel Heukamp (Global Transactions), Dr. Uta Itzen (Antitrust), Prof. Dr. Norbert Nolte (Datenschutz), Dr. David Schwintowski (Global Transactions), Dr. Vera Barthel-Westphal (Antitrust), Dr. David Jansen (Global Transactions), Dr. Christoph Werkmeister (Datenschutz), Johanna Jansen (Antitrust), Maximilian Liegl und Bastian Schuster (beide Global Transactions).

Auf Seiten der Zurich wurden die Verhandlungen mit der Deutschen Bank und der DWS rechtlich von Michael Reuter (General Counsel) (Leitung), Dr. Sebastian Füg (Head of Legal M&A / Finance), Niklas Boslak (Head of Legal Distribution & Competition) und Daniel Baierlein (Senior Legal Counsel) begleitet.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell