Freshfields Bruckhaus Deringer wählt in Deutschland und Österreich fünf neue Partner

04.04.2007

Freshfields Bruckhaus Deringer

Freshfields Bruckhaus Deringer nimmt zum Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. Mai 2007 in Deutschland und Österreich fünf Anwälte als Partner auf. Am 30. März hat die Partnerschaft der internationalen Wirtschaftskanzlei Christoph Brenzinger (ImmobilienWirtschaftsrecht, Düsseldorf), Dr. Heiner Braun (Unternehmensrecht, Frankfurt am Main), Dr. Ulf Johannemann (Steuerrecht, Frankfurt am Main) und Dr. Norbert Schneider (Steuerrecht, Köln) aus Deutschland und Dr. Konrad Gröller (Unternehmensrecht, Wien) aus Österreich in ihre Reihen gewählt.

"Die Aufnahme von fünf neuen Partnern aus verschiedenen Standorten und Praxisgruppen zeigt die Stärke unserer Sozietät im Markt", sagte Manfred Finken, Regional Managing Partner für Deutschland, Österreich und Zentralosteuropa, zu den Ernennungen. "Wir haben ein gutes Jahr hinter uns und blicken mit großer Zuversicht in die Zukunft. Hervorragend qualifizierte Anwälte haben bei uns weiterhin sehr gute Perspektiven."

Insgesamt ernannte die Kanzlei weltweit 22 neue Partner, doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. Hinzu kommen die drei im Jahresverlauf zu Partnern ernannten Quereinsteiger David Revcolevschi (Unternehmensrecht, Paris), Simon Priddis (Kartellrecht, London) und Nick Segal (Bank- und Finanzrecht, London).

"Wir sind stolz auf unsere neuen Partner, die zu den Besten ihres Jahrgangs gehören und die fachliche und geografische Schlagkraft unserer Sozietät unterstreichen", sagte Dr. Konstantin Mettenheimer, weltweiter Joint Senior Partner der Sozietät.

Die Zahl der Partner bei Freshfields Bruckhaus Deringer wächst damit auf 450 bei insgesamt über 2.400 Anwälten der Sozietät weltweit. Freshfields Bruckhaus Deringer ist mit 28 Büros in den wichtigsten Wirtschaftszentren der Welt vertreten und bietet nationalen und internationalen Unternehmen und Organisationen Rechtsberatung auf höchstem Niveau.

Die Profile der neuen Partner in Deutschland und Österreich:

Dr. Heiner Braun (39) gehört der Sozietät seit 1998 an, ist seit Mai 2006 Principal Associate und arbeitet im Frankfurter Büro. In der Praxisgruppe Unternehmensrecht berät er im gesamten Spektrum der Transaktionsberatung mit Schwerpunkten in Public und Private Mergers and Acquisitions (M& A) einschließlich Private Equity sowie im Aktien- und Kapitalmarktrecht. Zu den Mandanten, die Heiner Braun in jüngerer Zeit begleitet hat, gehören: KKR und Goldman Sachs beim Erwerb der KION von Linde, Apollo bei der Veräußerung von Unity Media und UniCredito Italiano bei der Übernahme der HypoVereinsbank.

Heiner Braun studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Bonn und Lausanne sowie an der New York University School of Law. Im Anschluss an sein Studium war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg sowie von 2000 bis 2002 für eine führende US-Sozietät in New York tätig.

Christoph Brenzinger (37) gehört der Sozietät seit 2001 an, ist seit 2006 Principal Associate und arbeitet im Düsseldorfer Büro. In der Praxisgruppe ImmobilienWirtschaftsrecht hat er sich auf Immobilienkäufe und -verkäufe sowie auf Projektentwicklungen spezialisiert. Einen besonderen Schwerpunkt bilden Immobilienportfolio- und Private Equity-Transaktionen. Zu den Mandanten, die Christoph Brenzinger in jüngerer Zeit begleitet hat, gehören: Blackstone beim Erwerb, der Vermietung und Weiterveräußerung des Deutsche Bank-Portfolios; Merrill Lynch und ECE beim Erwerb der Brune-Einkaufszentren; Colonia Real Estate beim Erwerb eines Wohnungsportfolios von einem Konsortium aus Babcock &Brown und der GPT Gruppe und WestLB, LRP Landesbank Rheinland-Pfalz und Landesbank Hessen-Thüringen beim Verkauf eines gewerblichen Immobilienportfolios an Citigroup Property Investors.

Christoph Brenzinger studierte Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. Vor Aufnahme seiner Tätigkeit am Düsseldorfer Standort war er insgesamt sieben Monate bei großen Wirtschaftssozietäten in Toronto, Kanada, tätig.

Dr. Ulf Johannemann (36) gehört der Sozietät seit 2000 an, ist seit Mai 2006 Principal Associate und arbeitet als Rechtsanwalt und Steuerberater im Frankfurter Büro. In der Praxisgruppe ITG - International Tax Group berät er im gesamten Bereich des Steuerrechts mit Schwerpunkt bei der steuerlichen, bilanziellen und aufsichtsrechtlichen Behandlung von Derivaten, strukturierten Produkten und von kapitalmarktbezogenen Transaktionen.

Ulf Johannemann studierte Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster sowie an der Southern Methodist University in Dallas. 2000 war er für insgesamt sechs Monate im New Yorker Büro der Sozietät tätig.

Dr. Konrad Gröller (32) gehört der Sozietät seit 1999 an und und arbeitet im Wiener Büro. In der Praxisgruppe Unternehmensrecht berät er mit Schwerpunkt auf Private M& A-amp;und Private Equity-Transaktionen, wobei sein Tätigkeitsgebiet neben Österreich insbesondere auch die Region Zentralosteuropa (CEE) umfasst. Seine Praxis umfasst außerdem Public M&A-Projekte und Transaktionen im Family-owned business-Bereich. Zu den Mandanten, die Konrad Gröller in jüngerer Zeit begleitet hat, gehören: UniCredito Italiano bei der Übernahme der Bank Austria Creditanstalt sowie bei der Übertragung von deren CEE-Beteiligungen an die BA-CA; OMV im Rahmen der versuchten Fusion mit Verbund sowie diverse Beteiligungstransaktionen für Private Equity-Fonds wie Carlyle, Apax, Nomura, Industrikapital und Vestar. Darüber hinaus zählen Industrielle und Industriefamilien zu seinem Mandantenkreis.

Konrad Gröller studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien und war nach Studienabschluss bei einer führenden österreichischen Rechtsanwaltskanzlei im Bereich M&A tätig.

Dr. Norbert Schneider (39) gehört der Sozietät seit 2001 an, ist seit Mai 2006 Principal Associate und arbeitet als Rechtsanwalt und Steuerberater im Kölner Büro. In der Praxisgruppe ITG - International Tax Group berät er im nationalen und internationalen Steuerrecht, insbesondere bei der Strukturierung und Finanzierung von M&A-Transaktionen sowie bei Restrukturierungen. Zu den Mandanten, die Norbert Schneider in jüngerer Zeit steuerrechtlich beraten hat, gehören: CVC Capital Partners beim Verkauf von ista, KKR und Goldman Sachs beim Erwerb von KION von Linde, Northrop Grumman beim Verkauf von TRW Automotive sowie bei der Restrukturierung der Deutschen Gruppe, beim Erwerb der WOLF Garten-Gruppe sowie der anschließenden Restrukturierung. Daneben berät er laufend unter anderem BASF, Siemens, REWE, Basler Versicherungs-Gruppe sowie die Messer-Gruppe.

Norbert Schneider studierte nach der Ausbildung zum Diplom-Finanzwirt (FH) im gehobenen Dienst der nordrhein-westfälischen Finanzverwaltung Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln. Nach dem ersten Staatsexamen war er zweieinhalb Jahre als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Steuerrecht der Ruhr-Universität Bochum tätig.

Nachstehend sind alle zum 1. Mai 2007 neu ernannten Partner bei Freshfields Bruckhaus Deringer aufgeführt:

Unternehmensrecht

 

 

Jonathan Baird, London

 

 

Dr. Heiner Braun, Frankfurt

 

 

David Franco, Madrid

 

 

Stuart Grider, London

 

 

Mikhail Irzhevsky, Moskau

 

 

Junzaburo Kiuchi, Tokio

 

 

Dr. Konrad Gröller, Wien

 

 

Alan Wang, Schanghai

 

 

Jack Wang, Schanghai

 

 

 

 

Prozesse Schiedsverfahren Mediation

 

 

Georgios Petrochilos, Paris

 

 

Bea Tormey, London

 

 

Peter Yuen, Hongkong

 

 

 

 

Arbeitsrecht

 

 

Gwen Senlanne, Paris

 

 

 

 

Bank- und Finanzrecht

 

 

Emiliano Conio, Mailand

 

 

Adam Gallagher, London

 

 

Fabrice Grillo, Paris

 

 

Amir Jahanguiri, Paris

 

 

Paul Ng, Hongkong

 

 

 

 

ImmobilienWirtschaftsrecht

 

 

Christoph Brenzinger, Düsseldorf

 

 

 

 

Steuerrecht

 

 

Helen Buchanan, London

 

 

Dr. Ulf Johannemann, Frankfurt

 

 

Dr. Norbert Schneider, Köln

 

 

 

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

 

 

 

 

Manfred Finken, Regional Managing Partner

 

 

T + 49 211 49 79 206

 

 

E manfred.finken@freshfields.com

 

 

 

 

Christoph Tillmanns, Leiter Presse und Kommunikation

 

 

T +49 69 27 30 84 59

 

 

E christoph.tillmanns@freshfields.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell