Gehweiler und Lehn – Betzenweiler Maschinenbauer stellt Insolvenzantrag

01.10.2020

Betzenweiler, 29.09.2020. In Folge der Auswirkungen der Corona-Krise und gesellschaftsrechtlicher Zerwürfnisse sah sich die Unternehmensführung des Betzenweiler Maschinenbauers gezwungen, einen Insolvenzantrag zu stellen. Ziel ist die Fortführung des Unternehmens und die Restrukturierung im Rahmen eines geordneten Insolvenzverfahrens.

Mit Beschluss vom 28.09.2020 wurde aufgrund Eigenantrags des Unternehmens das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet und der Ulmer Wirtschaftsjurist Tobias Sorg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Gleichzeitig wurde er beauftragt, die Fortführungschancen des Unternehmens zu beurteilen.

Sorg und sein Team haben sich bereits vor Ort einen ersten Überblick geschaffen und am 29.09.2020, gemeinsam mit Herrn Gehweiler, die Mitarbeiter informiert. Die Löhne und Gehälter sind für drei Monate über das Insolvenzgeld gesichert. Nach den ersten Eindrücken sieht Sorg dem Verfahren optimistisch entgegen: „Nach den pandemiebedingten, massiven Umsatzeinbrüchen in den letzten Monaten, sind die Umsatzerwartungen für den Rest des Jahres deutlich besser. Der Zusammenhalt der Mitarbeiter untereinander sowie die Unterstützung für das Unternehmen sind hoch. Und auch das Feedback der Verfahrensbeteiligten, mit denen ich mich bereits abstimmen konnte, ist positiv, so dass ich einer nachhaltigen Sanierung des Unternehmens optimistisch entgegensehe.“

Das Unternehmen, das 1989 von Georg Gehweiler und Karl Lehn gegründet wurde und sich drei Jahrzehnte lang mit passgenauer, kundenorientierter Auftragsfertigung einen guten Namen erarbeitet hat, steht nach eigenen Angaben vor der bisher größten Herausforderung der Firmengeschichte. Gemeinsam mit den Finanzierungspartnern wurden in den letzten Wochen Lösungen gesucht, um eine Neuausrichtung außerhalb eines Insolvenzverfahrens zu ermöglichen. Die Einbringung dringend benötigter Finanzmittel zur Stabilisierung des Unternehmens scheiterte jedoch an gesellschaftsrechtlichen Problemstellungen, die jetzt mit Hilfe des Insolvenzrechts gelöst werden sollen.

„Natürlich ist so ein Schritt eine sehr schwere Entscheidung“, so Georg Gehweiler. „Das Unternehmen, die Mitarbeiter, das ist mein Lebenswerk. Mein Ziel ist es, mit der Unterstützung aller Beteiligten das Unternehmen weiterzuführen sowie die Arbeitsplätze vollumfänglich zu erhalten. Ich möchte mich besonders bei allen Mitarbeitern für die Unterstützung und Treue der letzten Monate bedanken. Gemeinsam werden wir auch diese Herausforderung meistern.“

Das Unternehmen wird uneingeschränkt fortgeführt. Parallel dazu werden die Unternehmensführung und die vom Unternehmen eingesetzten Sanierungsberater, gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter und seinem Team, ein Konzept zur nachhaltigen Sanierung des Unternehmens erarbeiten.

dmp solutions GmbH

Die dmp solutions ist eine auf Unternehmensrestrukturierung sowie Insolvenz- und Nachlassverfahren spezialisierte Kanzlei mit Standorten in Dresden, Stuttgart und Ulm. Die 2019 gegründete Kanzlei entstand aus dem Zusammenschluss der Verwalterbereiche der überregional tätigen Kanzlei Derra, Meyer & Partner sowie der auf den süddeutschen Raum fokussierten SORG Insolvenzverwaltung. Seit vielen Jahren werden die Kanzleigründer erfolgreich von Gerichten in Unternehmensinsolvenzen als Insolvenzverwalter eingesetzt. Darüber hinaus stellen sie Ihre Management- und Beratungsexpertise Unternehmen und Unternehmern in Restrukturierung- und Sanierungssituationen zur Verfügung. Tobias Sorg und sein Team wurden im Jahr 2018 mit dem Best of Consulting Award Mittelstand der WirtschaftsWoche im Bereich Restrukturierung ausgezeichnet.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell