Gläubigerausschuss stimmt Betriebsfortführung zu

04.06.2020

Idar-Oberstein, 03.06.2020

Auch nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens der LEYSSER GmbH am 01.06.2020 wird der Geschäftsbetrieb des SHK-Fachhandelsunternehmens ohne wesentliche Einschränkungen bis auf Weiteres fortgeführt.

„Der Gläubigerausschuss hat in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen, die Geschäfte von LEYSSER sowohl am Zentralstandort in Idar-Oberstein als auch in den Niederlassungen in Trier und Saarbrücken fortzuführen“, berichtet Dr. Tobias Laub, der als Insolvenzverwalter bestätigt wurde. „Dies gibt uns die Zeit, die begonnenen Gespräche mit den verschiedenen Übernahme-interessenten fortzuführen.“

Seit dem 20. März 2020 befindet sich LEYSSER in einem Insolvenzverfahren, welches nach mehrjährigen Restrukturierungsbemühungen auch aufgrund der allgemeinen Markt- und Branchenentwicklung unumgänglich geworden war. Zielsetzung von Management und Insolvenz-verwaltung ist es nun, das Traditionsunternehmen mit Hilfe eines strategischen Investors neu zu positionieren. Dabei bietet das bisherige Geschäftsmodell von LEYSSER als Partner des regionalen Fachhandwerks sowie als Dienstleister für den DIY-Handel unterschiedliche Ansätze. „Nach erfolgter Eröffnung des Insolvenzverfahrens steigen wir nun in konkrete Verhandlungen mit mehreren Interessenten ein, die uns unterschiedliche Szenarien für LEYSSER vorgestellt haben. Diese Verhandlungen wollen wir nach Möglichkeit bis zur Gläubigerversammlung Ende August zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht haben“, führt Dr. Tobias Laub weiter aus.

Bis zu einer Entscheidung über die Sanierungsoptionen von LEYSSER soll es auch keine wesentlichen Anpassungen in der Personalstruktur geben. Die etwa 220 Mitarbeiter, die im vorläufigen Insolvenzverfahren über das Insolvenzausfallgeld abgesichert waren, haben für die Sommermonate einer 25-prozentigen Kurzarbeit zugestimmt, um so ihren Beitrag zu einem Gelingen der Sanierung beizutragen.

Über LEYSSER

Das SHK-Fachhandelsunternehmen LEYSSER betreibt als Partner des regionalen Fachhandwerks an den Standorten Trier, Saarbrücken und Idar-Oberstein Badstudios und Abholläger. Daneben ist LEYSSER spezialisierter Dienstleister für den DIY-Facheinzelhandel.

www.leysser.de

Über Dr. Tobias Laub

RA Dr. Tobias Laub verfügt über eine mehr als fünfzehnjährige Berufserfahrung als Rechtsanwalt, u.a. als Associate bei einer international bekannten Großkanzlei in Frankfurt am Main. Als Fachanwalt für Insolvenzrecht wird er regelmäßig von den Insolvenzgerichten in Idar-Oberstein, Trier und Wittlich mit der Abwicklung von Insolvenzverfahren aller Größenordnungen betraut.

www.laub-rechtsanwaelte.de

Über die MENTOR AG

Die MENTOR AG ist eine inhabergeführte Beratungs- und Prüfungsgesellschaft. Seit rund 20 Jahren liegen die Tätigkeitsschwerpunkte in den Bereichen Krise, Sanierung und Insolvenz. Neben bundesweiten Prüfungstätigkeiten für Gerichte, Gläubigerausschüsse und Verwalter ist die MENTOR AG in den Bereichen Distressed M&A und Nachfolgegestaltung tätig. Im Fall LEYSSER wurde MENTOR mit der Durchführung des Investorenprozesses mandatiert.

www.mentor.ag

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell