Gläubigerversammlung stimmt Insolvenzplan von Menold Bezler zur Sanierung der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA zu

29.10.2020

Die Gläubigerversammlung hat heute im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern den von Menold Bezler vorgelegten Insolvenzplan zur Sanierung der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA (FCK KGaA) einstimmig angenommen.

Die mehr als 17.000 Gläubiger erhalten auf ihre Forderungen eine Quote in Höhe von 4 %. Neben der Entschuldung der FCK KGaA ist der Einstieg einer Gruppe regionaler Investoren (Saar-Pfalz-Invest GmbH) der zentrale Baustein des Insolvenzplans. Die Investoren werden der FCK KGaA Finanzmittel in Höhe von insgesamt 11 Mio. Euro zur Verfügung stellen und im Gegenzug in mehreren Tranchen rund 33 % neuer Aktien der FCK KGaA erwerben.

Mit der Zustimmung zu dem Insolvenzplan wurde die wesentliche Voraussetzung zur Sanierung des mehrfachen Deutschen Meisters und DFB-Pokalsiegers erfüllt. Die Geschäftsführung der FCK KGaA hatte am 15. Juni 2020 Insolvenzantrag in Eigenverwaltung gestellt. Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 1. September 2020 wurde der Spielbetrieb durch den Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt und den Generalbevollmächtigten Dirk Eichelbaum in enger Abstimmung mit dem Sachwalter Dr. Andreas Kleinschmidt, White & Case aufrechterhalten.

Die Verfahrensdauer zwischen Stellung des Insolvenzantrages und Zustimmung der Gläubiger zum Insolvenzplan war mit knapp fünf Monaten außergewöhnlich kurz. Das Verfahren wird in Kürze aufgehoben.

Ein Team von Menold Bezler unter Federführung von Dr. Frank Schäffler hat den Insolvenzplan ausgearbeitet, beriet die Geschäftsführung der FCK KGaA rechtlich und steuerlich während des gesamten Sanierungsprozesses und begleitete die Verhandlungen mit Gläubigern und Investoren.

Berater 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA:

Menold Bezler (Stuttgart): Dr. Frank Schäffler (Federführend, Partner), Felix Rebel, Jost Rudersdorf (Partner), Dr. Sebastian Mielke, Dr. Ulrich Lägler, Ann-Christin Heinemann (alle Sanierung/Restrukturierung), Steffen Follner (Partner, Bankrecht/Finanzierung), Steffen Bolai (Partner), Marc Ehrmann, LL.M. (beide Immobilienrecht), Dr. Julia Schneider (Partner, Gewerblicher Rechtsschutz), Nico Haldy (Partner), Clemens Mauch (beide Steuern)

Eichelbaum Rechtsanwälte (Stuttgart): Dirk Eichelbaum (Generalbevollmächtigter)

White & Case (Frankfurt): Dr. Andreas Kleinschmidt, Dr. Nicolai Fischer (beide Sachwalter), Julia Bäuml-Zettelmann (Sachwaltung)

Über Menold Bezler

Menold Bezler ist eine partnerschaftlich strukturierte Wirtschaftskanzlei mit Sitz in Stuttgart. Über 120 Berufsträger bieten Rechtsberatung, steuerliche Beratung, Wirtschaftsprüfung und betriebswirtschaftliche Beratung aus einer Hand. Zu unseren Mandanten zählen namhafte mittelständische Unternehmen, börsennotierte Konzerne, öffentliche Unternehmen und Non-Profit-Organisationen. Mehr unter www.menoldbezler.de.

Über Dirk Eichelbaum

Dirk Eichelbaum ist Fachanwalt für Insolvenzrecht und geprüfter ESUG-Berater (DIAI) und seit über 25 Jahren ausschließlich auf dem Gebiet des Insolvenzrechts tätig. In dieser Zeit wurden über 1.000 Insolvenzverfahren von ihm abgeschlossen und weitere 25 Eigenverwaltungsverfahren fast aller Rechtsformen, oft als CEO, verantwortlich begleitet. Mehr unter www.dirk-eichelbaum.de.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell