Gleichenstein & Breitling: Arbeitsplätze der insolventen Kraus & Wimmer Komponentenfertigung bleiben erhalten

04.03.2011

Passau/Patriching, 1. März 2011: Verhandlungen mit Beinbauer Automotive GmbH & Co. KG führen zum erfolgreichen Abschluss und damit zur Übernahme des Geschäftsbetriebs der Kraus & Wimmer Komponentenfertigung GmbH i.I.. Die Arbeitsverhältnisse von 56 der insgesamt 63 Mitarbeiter können auf diese Weise gerettet werden.

Die sieben Unternehmen der niederbayerischen Firmengruppe Kraus & Wimmer in Passau, Fürstenzell und Neuburg am Inn mit insgesamt rund 120 Mitarbeitern hatten Ende November Insolvenzantrag beim Amtsgericht Passau gestellt. Die größte der operativen Gesellschaften, die Kraus & Wimmer Komponentenfertigung GmbH, auf dem Gebiet der Verarbeitung und Veredelung für die Nutzfahrzeugindustrie tätig, hatte mit Beginn der Wirtschaftskrise im Herbst 2008 hohe Einsparungen bei Personal und Betriebsmitteln vorgenommenund beschäftigte bei einem Jahresumsatz in 2010 von knapp 8,00 Mio. Euro noch durchschnittlich 70 Arbeitnehmer. Nachdem der Auftragsbestand seit Ende 2009 infolge der günstigen Konjunktur deutlich angestiegen war, kamen die dünne Personaldecke und die eingeschränkten technischen Möglichkeiten, aber auch erhebliche strukturelle und organisatorische Unzulänglichkeiten im Unternehmen zum Tragen. Eine kontinuierliche Belieferung der Kunden, darunter Firmen wie MAN, ZF und Daimler, war nicht mehr sichergestellt.

Bereits vor Ablauf des Insolvenzgeldzeitraums und Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 21.01.2011 war absehbar, dass nur durch eine zeitnahe Übertragung des Verluste erwirtschaftenden und vollständig ausgezehrten Betriebs auf einen Investor der Erhalt des Produktionsstandortes in Passau/Patriching erreicht werden würde. Auf Grundlage einer Fortführungsvereinbarung mit den wichtigsten Kunden des Unternehmens und deren Verlustausgleichszusage gegenüber der Insolvenzverwaltung konnte die Zeit bis zum Abschluss des Investorenprozesses überbrückt werden. Die Fa. Beinbauer Automotive GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Drosten-Gruppe mit Sitz im nahe gelegenen Büchlberg (ca. 420 Mitarbeiter), hat nun, nach ersten unterstützenden Maßnahmen, den Geschäftsbetrieb mit Wirkung zum 1.03.2011 übernommen. Ein entsprechender Übernahmevertrag wurde von der Insolvenzverwalterin, Rechtsanwältin Dr. Kathrin Sailer, weitere Verträge über die Betriebsimmobilie und das bewegliche Anlagevermögen wurden vom Insolvenzverwalter der Kraus & Wimmer GmbH & Co KG (Besitzgesellschaft innerhalb der Kraus & Wimmer Gruppe), Rechtsanwalt Dr. Hans von Gleichenstein, mit dem Erwerber geschlossen. 56 Beschäftigte in der Region behalten ihren Arbeitsplatz.

Die Investorenprozesse hinsichtlich der weiteren Gesellschaften der Unternehmensgruppe sind noch nicht abgeschlossen, werden jedoch aller Voraussicht nach im Laufe des Jahres zu weiteren sanierenden Übertragungen führen.

Dr. Kathrin Sailer

Rechtsanwältin als Insolvenzverwalterin über das Vermögen der Kraus & Wimmer Komponentenfertigung GmbH

Gleichenstein & Breitling
Rechtsanwälte
Rottmannstraße 11a
80333 München
Tel.: 089/ 54 27 30 0
Fax: 089/ 54 27 30 15
rae@gleichenstein-und-koll.de

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell