Gleiss Lutz begleitet Aufsichtsrat von Scout24 im Bieterverfahren zum Verkauf von AutoScout24

19.12.2019

Ein Gleiss Lutz-Team hat den Aufsichtsrat der Scout24 AG im Rahmen des Bieterverfahrens zur Veräußerung von AutoScout24 und Finanzcheck an Hellmann & Friedman beraten. An dem Verfahren waren mehrere Bieter beteiligt, darunter auch weitere Private Equity-Investoren. Der Kaufpreis beträgt 2,892 Milliarden Euro. Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen behördlichen Genehmigungen.

Scout24 AG, ein führender Betreiber von digitalen Marktplätzen für Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern, hat im Rahmen des Bieterverfahrens ihren zweitgrößten Geschäftsbereich, die Plattform AutoScout 24, an den Finanzinvestor Hellmann & Friedman verkauft. Ebenso erwirbt Hellmann & Friedman die Tochter Finanzcheck, eine Plattform für den Vergleich von Verbraucherkrediten.

Gleiss Lutz hatte den Aufsichtsrat von Scout24 bereits im Frühjahr 2019 im Rahmen des öffentlichen Übernahmeangebots und der geplanten strategischen Partnerschaft mit Hellmann & Friedman und Blackstone beraten, die die Aktionäre jedoch abgelehnt hatten.

Folgendes Gleiss Lutz-Team war für den Aufsichtsrat von Scout24 tätig: Martin Hitzer (Partner, Federführung), Dr. Matthias Gärtner (Counsel), Dr. Hilmar Hütten, Dr. Simon Frye (alle Corporate), Dr. Julia Herzberg (Arbeitsrecht, alle Düsseldorf).

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell