Hamburger WFW-Standort wächst mit Corporate-Partner Dr. Björn-Axel Dißars

02.06.2017

1. Juni 2017 Watson Farley & Williams hat die Corporate Praxis des Hamburger Büros mit einem weiteren Partner verstärkt. Dr. Björn-Axel Dißars, der zuvor als Partner für Latham & Watkins tätig war, wechselt zum 1. Juni 2017.

Mit Dr. Dißars gewinnt Watson Farley & Williams („WFW“) einen international erfahrenen, auf Corporate- M&A sowie Dispute Resolution spezialisierten Rechtsanwalt, der langjährige Branchenkenntnisse in den Bereichen Oil & Gas, Hafeninfrastruktur, Handel und Maritime Wirtschaft mitbringt. In diesen Sektoren hat Dr. Dißars in den letzten Jahren schwerpunktmäßig strategische Investoren und Unternehmen bei komplexen Vertragsverhandlungen, M&A-Transaktionen und streitigen Verfahren beraten.

Mit dem Zugang verstärkt WFW das Angebot im Corporate-Beratungsgeschäft und setzt die Expansion am Standort Hamburg fort. Das deutsche Corporate-Team hat in den letzten Jahren immer wieder mit herausragenden M&A-Transaktionen, insbesondere in den Bereichen Energie, Infrastruktur und Private Equity, auf sich aufmerksam gemacht, und wächst nun deutschlandweit auf 38 Anwälte.

Der Leiter der deutschen WFW Praxis, Dr. Marcus Bechtel, sagt: „Der Zugang von Dr. Dißars und der damit einhergehende Ausbau unserer deutschen Energy & Infrastructure-Praxis ist ein bedeutendes Element zur Umsetzung unserer Wachstumsstrategie sowie zum weiteren Ausbau unseres Hamburger Standortes. Seine Expertise und Erfahrung bieten der Kanzlei die Möglichkeit, das Angebot für unsere Mandanten im Bereich Corporate und Litigation zu erweitern.“

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell