Hengeler Mueller berät Osram bei Joint Venture mit Continental

04.04.2018

Die Technologieunternehmen Osram und Continental haben einen Vertrag zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Dieses soll innovative Lichttechnologien mit Elektronik und Software kombinieren und intelligente Lichtlösungen für die Automobilindustrie entwickeln, produzieren und vermarkten. Das global agierende Joint Venture wird unter dem Namen Osram Continental GmbH firmieren und seinen Sitz in der Region München haben. Mit rund 1.500 Mitarbeitern und weltweit 17 Standorten wird ein Jahresumsatz im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich angestrebt. Vorbehaltlich der kartellrechtlichen Genehmigungen ist der Start des Joint Ventures für 2018 geplant.

Hengeler Mueller berät Osram bei der Transaktion. Tätig sind bei Hengeler Mueller die Partner Dr. Simon Patrick Link (Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A), Prof. Dr. Hans-Jörg Ziegenhain (M&A), Dr. Matthias Scheifele (Steuern) (alle München), Dr. Thorsten Mäger (Kartellrecht, Düsseldorf) sowie die Associates Dr. Aris Marinello, Dr. Lisa Kopp (beide Gesellschaftsrecht/M&A, München), Dr. Anja Balitzki und Dr. Philipp Otto Neideck (beide Kartellrecht, Düsseldorf).

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell