Hermann Insolvenzverwalter: Solarmodulhersteller Sunfilm AG insolvent

30.03.2010

Hermann Insolvenzverwalter

- Vorläufiger Insolvenzverwalter bemüht sich um Erhalt des Unternehmens - Geschäftsbetrieb läuft zur Zeit im bisherigen Umfang weiter – Beschäftigte sollen Insolvenzgeld erhalten -

Dresden, 29.3.2010. Die auf die Produktion und den Vertrieb von Photovoltaikmodule spezialisierte Sunfilm AG mit Sitz in Großröhrsdorf hat beim Amtsgericht Dresden wegen Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Rainer M. Bähr von HERMANN Rechtsanwälte in Dresden bestellt. Von der Insolvenz betroffen sind rund 300 Beschäftigte an den beiden Standorten Großröhrsdorf (Sachsen) und Thalheim (Sachsen-Anhalt). Rechtsanwalt Bähr und sein Team verschaffen sich zur Zeit einen Überblick über das Unternehmen und führen mit Lieferanten und Banken intensive Gespräche, um den Geschäftsbetrieb im bisherigen Umfang weiter aufrecht zu erhalten. „Wir sehen zur Zeit durchaus Möglichkeiten, das Unternehmen im Zuge eines Insolvenzverfahrens zu sanieren und zukunftsfähig zu machen“, sagt Bähr. Hervorragend innovative Produkte, ein wachsender Markt für Photovoltaikmodule im In- und Ausland und hoch motivierte Mitarbeiter seien die Basis für einen möglichen Neuanfang nach einer gelungenen Sanierung.

Als eine der ersten Maßnahmen wird Rechtsanwalt Bähr die Löhne über eine Insolvenzgeldvorfinanzierung sichern. Da die Löhne und Gehälter bis einschließlich Februar gezahlt worden sind, könne - so Bähr - die Belegschaft bis Ende Mai mit Insolvenzgeld rechnen. Für den morgigen Dienstag sind Betriebsversammlungen in Großröhrsdorf und Thalheim angesetzt um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu informieren. Nun gelte es die Liquidität zu sichern und das Unternehmen zu stabilisieren um eine zukünftsfähige Lösung im Sinne des Werteerhaltes und der Arbeitnehmer zu gestalten.

Die Sunfilm AG produziert auf drei Anlagen an zwei Standorten Photovoltaikmodule in der Dünnschichttechnologie. Die Material sparende Dünnschichttechnologie, die in den vergangenen Jahren immer weiter entwickelt wurde und inzwischen Schichten von weniger als ein Mikrometer Dicke erlaubt, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dünnschichtmodulen wird in einigen Jahren ein Marktanteil von bis zu 20 Prozent vorhergesagt. Sunfilm produziert und vertreibt seine Produkte im Inund Ausland. Als junges Unternehmen, welches noch am Beginn seiner Markteinführung steht, sieht es seine Chancen im weltweit wachsenden Markt innovativer Solarmodulprodukte. Die gravierende Verschlechterung der Markt- und Wettbewerbsbedingungen, wie etwa durch das in Diskussion befindliche Erneuerbare Energien Gesetz (EEG), hatten zu einer deutlichen Verzögerung gegenüber der ursprünglich verfolgten Markteintrittsstrategie geführt. Erhebliche Investitionen in hochmoderne Anlagen und schleppende Umsätze sowie die Einstellung finanzieller Unterstützung durch die Gesellschafter führten u. a. dazu, dass die Sunfilm AG einen Insolvenzantrag stellen musste. HERMANN Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater ist eine vor allem auf Insolvenzrecht, Sanierung und Gesellschaftsrecht spezialisierte Kanzlei, die mit ihren elf inländischen Büros seit vielen Jahren mit internationalen Sozietäten in Zürich, Mailand, Amsterdam und London kooperiert und Mitglied im weltweiten unabhängigem Rechtsanwaltsverbund Lawyers Associated Worldwide (LAW) ist.

Pressekontakt: Pietro Nuvoloni dictum law communications

Tel. +49-221 - 37 99 49 50 und +49-171 - 310 3025

nuvoloni@dictum-law.com

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell