Hyundai Electric verkauft mit CMS Hyundai Heavy Industries Bulgaria

22.01.2020

München/Sofia – Die koreanische Hyundai Electric & Energy Systems Co. Ltd. hat ihre bulgarische Tochtergesellschaft, die Hyundai Heavy Industries Co. Bulgaria AD, an die russische SVEL Gruppe verkauft. Hyundai Heavy Industries Bulgaria entwickelt, produziert und vertreibt Transformatoren und Stufenschalter für industrielle Großanwendungen und betreibt dazu einen Produktionsstandort in Sofia.

Ein internationales CMS-Team aus Deutschland und Bulgarien um Lead Partner Dr. Martin Kolbinger und Gentscho Pavlov hat Hyundai Electric bei dem internationalen Auktionsverfahren umfassend rechtlich begleitet.

Hyundai Electric mit weltweit über 2.500 Mitarbeitern erzielte 2018 einen Umsatz von knapp 1,5 Milliarden Euro und gehört zu Hyundai Heavy Industries, einem der größten Schiffbauunternehmen weltweit mit einem konsolidierten Gruppenumsatz von mehr als 21 Milliarden Euro (2018).

CMS Deutschland
Dr. Martin Kolbinger, Lead Partner
Dr. Michael Suh, Foreign Attorney
Lukas Stegemann, Associate, alle Corporate
Peter Endres, Partner
Martin Maurer, Senior Associate, beide Commercial
Stefan Lüft, Partner
Annika Lindemann, Associate, beide Intellectual Property
Dr. Markus Häuser, Partner, Information Technology
Dr. Björn Herbers, Partner, Kartellrecht

CMS Bulgarien
Gentscho Pavlov, Local Lead Partner
Marin Drinov, Senior Associate, beide Corporate
Antonia Kehayova, Senior Associate, Intellectual Property

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell